Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vereinspreisplatteln in Prien

52 Teilnehmer des Trachtenvereins Prien zeigen ihr Können bei einem Frühschoppen

Eine gelungene Sache war das Vereinspreisplatteln und -dirndldrahn des Trachtenvereins Prien auf dem Platz vor dem Trachtenheim.

Prien – Die Priener Blaskapelle spielte auf, und die Musikanten genossen es, auf der Bühne wieder einmal vor Publikum spielen zu dürfen. Auch die Zuschauer erfreuten sich über die traditionelle Musik beim Frühschoppen im Vorfeld.

Danach übernahmen die drei Musikanten Seppi Hofmeyer, Ferdinand Gaab und Hannes Stephan von der Westenboch Musi beim Preisplatteln die musikalische Begleitung. 52 Teilnehmer und vier Gruppen zeigten ihr Können, dabei wurden die Leistungen von den Preisrichtern Christian Parigger, Sepp Hamberger, Lambert Huber und Klaus Aiblinger bewertet.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Bei der Preisverteilung nahmen folgende Sieger ihre Gewinne in Empfang: Moritz Obermüller, Buben 1, Sebastian Lackerschmid, Buben 2, Johannes Ackermann, Buben 3, und Johanna Hofbauer, Dirndl 1. Magdalena Hofbauer gewann den Wanderpokal bei den Dirndl 2, Maria Stephan, Dirndl 3, Christian Lackerschmid, Altersklasse, Sebastian Obermüller, Aktive Buben, Magdalena Löhmann, Aktive Dirndl, und die Gruppe „König“ mit Klaus Löhmann, Basti Voggenauer, Markus Fischer und Sebastian Obermüller.

Die Buben bekamen einen Schuhsack mit „Hosnwix“ und die Dirndl einen Probeschürzenstoff. Bei den Aktiven gab es Hutschachteln und Gamsbartschachteln. Von Magdalena und Felix Löhmann wurden neue Wanderpokale gestiftet.re

Mehr zum Thema

Kommentare