Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Statistik

450 Straftaten wurden 2020 in Prien begangen - Aufklärungsquote über 70 Prozent

-
+
-

450 Straftaten im Bereich der Marktgemeinde wurden bei der Polizeiinspektion (PI) Prien im vergangenen Jahr aktenkundig.

Corona-bedingt war dies nach Angaben von PI-Leiterin Karin Walter ein Fünftel mehr als noch im Jahr davor (563 Straftaten). Über 70 Prozent aller Taten konnten die Priener Beamten 2020 aufklären. 2019 lag die Quote nur bei 63 Prozent. Diebstähle waren in der Marktgemeinde Prien laut Statistik der örtlichen PI diejenigen Fälle, mit denen sich die Ordnungshüter am häufigsten beschäftigen mussten (119-mal).

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Darunter waren Walter zufolge einige kleinere Diebstahlserien, zu denen sie aber keine näheren Angaben machte. Auch die Fälle von Rauschgiftdelikten, Sachbeschädigungen, Vermögensstraftaten und Körperverletzungen lagen 2020 weit im zweistelligen Bereich (siehe Grafik).Polizei

Mehr zum Thema

Kommentare