Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


136 Türen im Rathaus ausgestellt

-
+
-

Alte, marode, bunt bemalte oder moderne aus Glas, Stahl oder anderen Werkstoffen – Türen üben auf den Betrachter eine magische Anziehungskraft aus.

Was verbirgt sich dahinter? Wie leben die Menschen hinter diesen Türen? Welche Geschichte begleitet sie? Diese Fragen hat sich auch der Priener Fotograf Mathias Stampfl (Mitte) gestellt bei seiner fotografischen Türen-Tour durch seinen Heimatort Prien. Unterstützt wurde er bei der Aktion von seiner Mutter Helga Stampfl. Fündig wurde er in allen Ortsteilen; 136 Türen kamen zusammen, die derzeit auf fünf großen Bildtafeln im Treppenaufgang des Rathauses zu sehen sind. Bürgermeister Andreas Friedrich zeigte sich beeindruckt von der fotografischen Arbeit.Text: ul/Foto: Berger

Kommentare