Zivilcourage auch in Bad Aibling im Fokus: Für viel mehr gute Momente im Leben

Die Band Xarrittyii mit Sänger Heavy Man Ibou (Zweiter von links) tourte durch die Stadt.
+
Die Band Xarrittyii mit Sänger Heavy Man Ibou (Zweiter von links) tourte durch die Stadt.

Singen, Tanzen und Fotografieren für die guten Dinge im Leben. Am „Tag der Zivilcourage“ traten auch in Bad Aibling zahlreiche Akteure für das gemeinsame Ziel ein.

Von Werner Stache

Bad Aibling – Bundesweit wurde am Samstag zum Tag der Zivilcourage aufgerufen. In Bad Aibling ermunterte der Verein „Mut und Courage“ mit einem bunten Rahmenprogramm, das viele Menschen in ihren Bann zog, zum Mitmachen.

„Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass Zivilcourage ein ganz wesentlicher Baustein für unsere Freiheit und Demokratie ist“, betonte Irene Durkuan, Vorsitzende des Vereins „Mut & Courage“, der zu der Aktion in Bad Aibling aufgerufen hatte. „Jeder kann überall dazu beitragen – ob Klein oder Groß, ob als Verein, Gemeinde, Schule, Uni, Kindergarten –, dass wir uns alle geschützt, verstanden und geborgen fühlen. Jeder von uns kann Zivilcourage lernen, weitergeben und darüber sprechen.“

Genau hinschauen und auch mal selbst anpacken

Durukan betonte: „Ich sehe jeden Tag Menschen, die helfen.“ Man müsse nur genau hinschauen oder einfach selbst anpacken. Der Verein initiierte anlässlich des Tages der Zivilcourage heuer am Marienplatz eine Mitmach-Aktion. Dazu stand nicht nur ein Infostand bereits, sondern auch eine Fotobox. Mittels dieser konnten Besucher „Courage! Selfies“ machen. Dazu bekamen sie einen Ausdruck und können sich auch an einer bundesweiten Fotoaktion teilnehmen und ihr Courage-Bild zur Verfügung stellen. Höhepunkt des Aiblinger Aktionstages war die einmalige „Respekt On Tour“ mit dem senegalesischen Sänger Heavy Man Ibou und den Musikern der Band Xarrittyii (Freund).

Auch mit Musik Mut gemacht

Sie sangen nicht nur am Marienplatz, sondern tourten auch zu Fuß, begleitet von einigen Fans, zum Pfleuderer Eck, in den Kurpark, weiter zur Mutmach-Tafel an der Rosenheimer Straße und vom Stadtpark wieder zurück zum Marienplatz. Besonders Man Ibou, der nicht nur ein großartiger Sänger, sondern auch Songwriter und Perkussionist ist, beeindruckte die Zuhörer an den unterschiedlichen Orten der Kurstadt.

Mit Musik ein Lächeln ins Gesicht zaubern

„Er und seine Musik sollen den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Mut machen“, meinte Irene Durukan. Überall, wo die Band spielte, klatschten die Leute, freuten sich und waren glücklich. „Das hat die Menschen berührt“, meinte Durukan.

Lesen Sie auch:

Abschied in Bad Aibling: Anna Jacob stand jahrelang für den Frieden ein

Selbst in einem friedlichen Land wie Deutschland seien Menschenrechte und Gerechtigkeit nicht immer selbstverständlich. Auch hier und heute gebe es Menschen, die bedroht, benachteiligt und diskriminiert würden. „Hier heißt es anzupacken. Der Aktionstag soll dazu ermuntern. Wir brauchen viel mehr gute Momente wieder in unserem Leben“, waren die Mitstreiter am Ende des Aktionstages einig.

Gut angenommen wurde auch die Fotobox-Aktion: Die beiden begutachteten das gemachte Bild. Stache

Kommentare