Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stadt beteiligt sich am World Cleanup Day

Gemeinsam für ein sauberes Bad Aibling

World Cleanup Day 2021 in Berlin
+
Am World Cleanup Day wird in der ganzen Welt saubergemacht.

Jeden Herbst findet der World Cleanup Day statt. Dabei beteiligen sich über 10 Millionen Menschen weltweit in über 180 Ländern und setzen damit ein Zeichen, dass eine saubere, gesunde und plastikmüllfreie Umwelt wichtig ist.

Bad Aibling – Mit der Unterstützung der Wirtschaftsjunioren Rosenheim setzt dieses Jahr auch Bad Aibling dieses Zeichen.

Die Stadt hat mit seiner direkten Nähe zu Grün- und Naherholungsflächen mit Blick in die Berge, der schönen Innenstadt, dem Kurpark ein tolles Stadtklima. Nichtsdestotrotz liegen immer wieder Plastikflaschen, Zigarettenstummel, Taschentücher, Plastikverpackungen und Masken in der Stadt oder der umliegenden Natur.

Preise für größten gesammelten Müllberg

Der World Cleanup Day in Bad Aibling findet am Samstag, 23. Oktober, ab 9.30 Uhr, statt. Treffpunkt ist vor dem Rathaus. Um 12 Uhr endet die Aktion am Bauhof in der Gerberstraße 9. Eingeladen sind alle. Als kleinen Ansporn werden die Wirtschaftsjunioren verschiedene Müllkategorien, zum Beispiel größter gesammelter Müllberg oder ausgefallenstes Objekt, mit kleinen Preisen prämieren.

Außerdem gibt es im Anschluss zur Stärkung eine kleine Brotzeit für die fleißigen Helfer.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Um eine grobe Einschätzung der Teilnehmerzahl vornehmen zu können, wäre eine E-Mail an natalie.tomlinson-kurz@bad-aibling.de, wünschenswert. Spontane Teilnahme ist selbstverständlich auch möglich. Re

Mehr zum Thema

Kommentare