Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vorsitzender Anton Schwindt bleibt an der Vereinsspitze

Wolfgang Schnauder ist seit 40 Jahren aktiv bei der Feuerwehr Feldolling

Bei der Ehrung: (von links) die beiden Vorsitzenden Anton Schwindt und Thomas Hupfauer, die Geehrten Markus Albrecht und Andreas Dank für 25 Jahre sowie Wolfgang Schnauder für 40 Jahre, Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner, Kommandant Robert Weber und Dritter Bürgermeister Josef Hupfauer. RE
+
Bei der Ehrung: (von links) die beiden Vorsitzenden Anton Schwindt und Thomas Hupfauer, die Geehrten Markus Albrecht und Andreas Dank für 25 Jahre sowie Wolfgang Schnauder für 40 Jahre, Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner, Kommandant Robert Weber und Dritter Bürgermeister Josef Hupfauer. RE

Ehrungen und Neuwahlen standen bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Feldolling an.

Feldkirchen-Westerham – Bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Feldolling legte Kommandant Robert Weber das Hauptaugenmerk seines Berichtes auf die Anschaffung des neuen LF20. Zudem dankte er seiner Truppe aus 38 Kameraden sowie 14 Feuerwehranwärtern, auf die er sich jederzeit verlassen kann.

Anschließend ehrte er gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner die langjährigen Mitglieder. Seit bereits 40 Jahren ist Wolfgang Schnauder aktiv und erhielt das goldene Ehrenzeichen. Markus Albrecht, Andreas Dank und Dominik Rieß erhielten für ihre 25-jährige aktive Mitgliedschaft das silberne Ehrenzeichen.

Der Jugendwart Felix Rieß berichtete über die laufende MTA-Ausbildung der drei Jugendgruppen, die in Zusammenarbeit mit den anderen Gemeindefeuerwehren durchgeführt wird.

In seinem Rückblick berichtete Vorsitzender Anton Schwindt von einem coronabedingt eingeschränkten Vereinsleben und er dankte Kassier Hans Schober für 26-jährige Tätigkeit in seinem Amt. In seinem Ausblick informierte der Vorsitzende außerdem, dass im nächsten Jahr auch in Feldolling wieder ein Maibaum stehen soll.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Bei den Neuwahlen wurde der Vorsitzende in seinem Amt bestätigt, ihm stellvertretend zur Seite steht Thomas Hupfauer. Kassier ist jetzt Michael Schiller, seine Stellvertretung übernimmt Katrin Demmel. Als Schriftführer wurde Max Lehmann gewählt, seine Stellvertreterin ist Michaela Schwindt. Vertrauensfrau ist Monika Schmelmer.

-

Der Kreisbrandinspektor berichtete über Prüfung der Feuerwehrgerätehäuser in seinem Inspektionsbereich und die Anschaffung von großen Notstromaggregaten für überregionale Katastrophenfälle. Er freute sich über die starke Jugendarbeit in der Wehr und konnte berichten, dass es im Landkreis Rosenheim nun erstmals mehr als 1000 Jugendfeuerwehranwärter gibt.

Dritter Bürgermeister Josef Hupfauer berichtete anschließend über das im Bau befindliche Hochwasserrückhaltebecken bei Feldolling. re/JF

Mehr zum Thema

Kommentare