LESERFORUM

Wohnmobil-Stellplätze: Pläne ad acta legen

Zum Bericht: „Werden Erweiterungspläne nun gestoppt?“ im Lokalteil:

Es wäre äußerst begrüßenswert, wenn die Pläne zur Erweiterung (womöglich alle paar Jahre) der Stellplätze für Wohnmobile tatsächlich ad acta gelegt würden. Soweit meine Einzelmeinung. Das allseits geschätzte und wertvolle kleine Wäldchen darf nicht ohne Not geschädigt werden. Jedenfalls dürften sich die meisten Aiblinger Bürgerinnen und Bürger einen möglichst naturnahen Lebensraum wünschen und nicht ein Festhalten an derartigen Beschlüssen. Auch dürfte es mittlerweile eine Binsenweisheit sein, dass angesichts der immer heißer werdenden Sommer möglichst viele Grün- und Waldflächen zu erhalten, ja sogar auszuweiten sind. Bei dieser Gelegenheit muss ich noch etwas loswerden bezüglich der sogenannten Herrgottseiche an der Ghersburgstraße: Es ist sehr schade, dass dieser altehrwürdige Baum nicht eines natürlichen Todes sterben und langsam vergehen durfte, dann wäre der Verlust weniger schmerzvoll gewesen.

Anna Maria Kirsch

Bad Aibling

Kommentare