Er ist wieder da: Der Firstbaum des Tuntenhausener Rathauses

+

Als wenn Tuntenhausens Bürgermeister Georg Weigl mit dem Rathausneubau nicht schon genug zu tun hätte, erreichte ihn am Samstagmorgen noch ein Anruf der Feuerwehr Tuntenhausen: „Wir haben den Firstbaum für euer Rathaus gestohlen.“ Da heißt es handeln und zwar schnell, um den engen Zeitplan nicht zu gefährden.

Gestern Morgen traf man sich dann am Rathaus. Die Tuntenhausener Feuerwehrler brachten das gute Stück zur Baustelle und handelten mit dem Bürgermeister auch gleich einen Preis aus. Das ursprüngliche – scherzhafte – Angebot von Weigl, „ihr bekommt am Mittwoch ja eh ein neues Feuerwehrauto“ wollten die Floriansjünger nicht akzeptieren. Dennoch einigte man sich schnell auf Bier und Brotzeit sowie eine Einladung zur Hebfeier. Gesagt, getan: Der Bau musste somit nicht eingestellt werden; die Zimmerer nahmen das gute Stück mit ihrem Kran gleich in Empfang und hievten es dorthin, wo es auch hingehört: zum Dachstuhl des Rathausanbaus. Stache

Kommentare