Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wie Landfrauen in Schönau Schule machen

-
+
-

Schwimmt ein frisches oder ein altes Ei in einem Glas Wasser?

Dreht sich ein gekochtes oder ein rohes Ei besser? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich Kinder der vierten Klasse aus der Grundschule Schönau an einem Projekttag zum Thema „Ei und Hühner“. Bäuerinnen aus Schönau und Hohenthann hatten den Tag im Rahmen des Projekts „Landfrauen machen Schule“ vorbereitet. Eine Hälfte der Klasse besuchte einen Hühnerstall, wobei die Kinder mit ihrem Wissen über Hühner beeindruckten. Die anderen Kinder unternahmen verschiedene Versuche und erfuhren weitere Details über Eier. Als Abschluss wurden die Eier zu Waffelteig verarbeitet, der von den Kindern zubereitet und sofort verspeist wurde (links). Ein weiterer Höhepunkt war ein Brutautomat, der drei Wochen vorher aufgestellt worden war. Alle Kinder der Schule durften wetten, aus welchem Ei das erste Küken schlüpft. Die Begeisterung war groß, als genau am Projekttag das erste Küken schlüpfte (rechts).Sedlmaier

-

Kommentare