Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wiedereröffnung am 10. Dezember

Wellness gegen Corona-Blues? So sind die Regeln in der Therme Bad Aibling

Verwöhnmomente in grauer, stader Zeit: Am 10. Dezember darf die Therme mit 2G-Plus wieder ihre Pforten öffnen.
+
Verwöhnmomente in grauer, stader Zeit: Am 10. Dezember darf die Therme mit 2G-Plus wieder ihre Pforten öffnen.
  • Kathrin Gerlach
    VonKathrin Gerlach
    schließen

Es gibt auch gute Nachrichten in grauen Zeiten: Am Freitag, 10. Dezember, um 10 Uhr, öffnet die Therme Bad Aibling wieder – mit ihrem kompletten Wellness-Angebot, verlängerten Öffnungszeiten und neuen Menüs in den Restaurants. Einzige Einschränkungen: Eintritt erhalten zur gleichen Zeit nur 300 Menschen mit einem 2G-Plus-Nachweis.

Bad Aibling – Stadtwerke-Chef Stefan Barber und Bad Aiblings Bürgermeister Stefan Schlier haben es gemeinsam entschieden: In der Weihnachtszeit sollen Wellness und Genuss möglich sein. Und dazu gehört in Bad Aibling die Therme mit ihren Wellnessangeboten.

DLRG erweitert ihr Wochentags-Angebot

„Vorerst bis zum 15. Dezember gilt die 2G-Plus-Regel“, informiert Barber. Doch direkt auf dem Parkplatz vor der Therme steht der DLRG-Ortsverband Bad Aibling mit seiner Teststation. Diese ist an den Wochenenden und an Feiertagen von 8.30 bis 12 Uhr und von 18 bis 20 Uhr offen sowie wochentags von 17 bis 20.30 Uhr. „Wir versuchen in Zusammenarbeit mit der DLRG, die Corona-Teststation ab morgen wochentags bereits um 10 Uhr zu öffnen, damit die Gäste der Therme und Sauna die Möglichkeit der Testung vor Ort haben“, erklärt Barber. Dafür wird es auch Unterstützung aus den Reihen der Therme-Mitarbeiter geben.

Schönheitsreparaturen: Zacharias Sharuk hat die Fliesen der Kaltkuppel neu verfugt.

Weitere Corona-Testmöglichkeiten bestehen am Bahnhof (BRK) sowie in der Sebastian-Apotheke und gegenüber der Lindenapotheke. Das Schnelltest-Ergebnis steht innerhalb von 15 Minuten bereit. „Damit unsere Besucher nicht im sprichwörtlichen Regen stehen müssen, haben wir für die Wartezeit vor unserem Eingang extra ein Zelt aufgebaut“, erklärt Stefan Barber.

Lesen Sie auch: Corona-Ausbruch in Bad Aiblinger Reha-Klinik - Besucherstopp in der Vorweihnachtszeit

Eine weitere Einschränkung gibt es: Nach den aktuellen Corona-Bestimmungen dürfen nur 25 Prozent der Besucher in die Therme. Das heißt: Statt der 1200 Gäste können sich aktuell nur maximal 300 Gäste zur gleichen Zeit in Therme und Saunen aufhalten. „Da die traditionelle Verweildauer aber vier Stunden beträgt und die Therme zwölf Stunden offen ist, haben über den Tag verteilt insgesamt 1000 Besucher die Möglichkeit, unsere Wellness-Oase zu besuchen“, so Barber.

Wer es erst einmal in die Therme geschafft hat, kann das komplette Angebot des Hauses nutzen. Das Team hat die zwei Wochen „Teil-Lockdown“ genutzt, um das Haus in weihnachtlichen Hochglanz zu versetzen. Kleinere Reparaturen wie Malerarbeiten und Verfugungen sowie Grundreinigungen wurden ebenfalls durchgeführt. Barber: „Jetzt präsentiert sich die gesamte Anlage wieder im perfekten Zustand.“

Doch nicht nur das. Durften über viele Monate der Corona-Pandemie nur vereinzelte Saunen genutzt werden, gehen nun wieder alle ans Netz. Und auch „körpernahe Dienstleistungen“ dürfen wieder stattfinden. Wer gegen den Winter- und Corona-Blues also Massagen, Packungen, Bäder, Schönheitsbehandlungen oder gesundheitliche Therapien nutzen will, kann diese über die Homepage oder unter Telefon 0 80 61/9 39 19 44 wieder buchen.

Das könnte Sie auch interessieren: 300 Stiefel in Schaufenstern versteckt - Nikolaus-Bescherung begeistert Kinder im Mangfalltal

Das Team der Therme ist in weihnachtlicher Vorfreude. Viele haben in den vergangenen beiden Wochen Überstunden aus der Freibad-Saison und Resturlaube abgebaut. Jetzt blicken sie optimistisch in die Zukunft, wenn auch nicht ganz sorgenfrei: „Die Corona-Pandemie belastet uns alle“, beschreibt der Stadtwerke-Chef. Die Mitarbeiter der Therme waren über Monate in Kurzarbeit: vom 16. März bis zum 1. Juli 2020, dann erneut vom 2. November bis Juni 2021. „Natürlich freut sich jeder, dass wir wieder öffnen dürfen. Trotzdem bleibt natürlich die Unsicherheit, wie lange es geht, ob und wann wir eventuell wieder schließen müssen“, beschreibt Barber die Stimmung.

Besuch auch zu Weihnachten möglich

Doch solange die Corona-Inzidenz unter 1000 bleibt, geht es jetzt erst einmal mit voller Kraft voraus – und das mit neuen Öffnungszeiten: Am Samstag und Sonntag öffnen Therme und Saunen bereits um 9.30 Uhr. Von Montag bis Freitag ist weiterhin um 10 Uhr Start. Um 22 Uhr schließen sich die Pforten wieder, an Freitagen und Samstagen erst um 22.30 Uhr. „Wir haben eigentlich an 364 Tagen im Jahr offen, der einzige Schließtag ist der 31. Dezember“, erinnert Barber an die Normalität. Und so ist auch am 24. Dezember bis 15 Uhr geöffnet und an den beiden Weihnachtsfeiertagen von 9.30 bis 22.30 Uhr.