Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


130. Geburtstag mit Christbaumversteigerung

Weihnachtsfeier des Trachtenvereins D´Oberlandler Bad Aibling

Durch den Versteigerer Marinus Huber am Mikrofon fand Zweig um Zweig rasch seinen Abnehmer.
+
Durch den Versteigerer Marinus Huber am Mikrofon fand Zweig um Zweig rasch seinen Abnehmer.

Der Trachtenverein D´Oberlandler Bad Aibling ist zu seiner Weihnachtsfeier mit anschließender Christbaumversteigerung zusammengekommen. Der Verein besteht seit 130 Jahren.

Bad Aibling – An seinem Gründungstag veranstaltet der Trachtenverein D´Oberlandler Bad Aibling traditionell die Weihnachtsfeier mit anschließender Christbaumversteigerung. So beging der am 5. Januar 1893 gegründete Verein in diesem Jahr seinen 130. Geburtstag in gewohnter Art und Weise.

Die Willinger Bläser eröffneten die Veranstaltung und gestalteten den besinnlichen Teil gemeinsam mit der „Mir-Kern-Zam-Musi, dem Kindergesangsduo Andreas Mayer und Vroni Herzog und dem „Sunnseiten-Hafen-Duo“. Ludwig Keml junior trug dazu Texte zum Nachdenken vor. Den Abschluss des „staden“ Teils bildete ein Hirtenspiel.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Versteigerung des Christbaumes

Anschließend folgte die Christbaumversteigerung, in der durch die humorige Art des Versteigerers Marinus Hubers Zweig um Zweig rasch seinen Abnehmer fand. Huber dankte der örtlichen Geschäftswelt sowie den Privatleuten für die zahlreichen Sachspenden und kam zum Höhepunkt der Versteigerung: Viele Male ersteigerten Privatleute und Vereine den Christbaumgiebel und gaben diesen dabei immer fast „unversehrt“ zurück. Das ging so lange, bis der letzte Zweig, der „ Hoamtreiber“ den Abschluss bildete.

Der Vorsitzende Thomas Schmid wies auf einige Termine hin. So findet am Samstag, 4. Februar, der Willinger Dorfball statt und am Faschingsdienstag, 21. Februar, der Oberlandler Kinderfasching. Am Freitag, 24. März, treffen sich die Trachtler zur Frühjahrsversammlung.

re/CLH

Mehr zum Thema

Kommentare