„Waxlawa“ ziert die Tracht

Die Herren des Trachtenvereins D‘Mangfalltaler Westerham tragen an Festtagen die Stechpalme an ihrem Hut.
+
Die Herren des Trachtenvereins D‘Mangfalltaler Westerham tragen an Festtagen die Stechpalme an ihrem Hut.

Feldkirchen-Westerham – Sie wurde zum Baum des Jahres 2021 ernannt – die Stechpalme.

Dies gab kürzlich die „Baum des Jahres Stiftung“ bekannt. Der Präsident der Stiftung, Stefan Meier, spricht von einem Paradebeispiel für gelebten Artenschutz. Zu dieser Pflanze hat der Trachtenverein D’Mangfalltaler Westerham eine ganz besondere Verbindung. „Waxlawa“ wird sie im Mangfalltal genannt. Wax – damit wird die stachelige Beschaffenheit des Blattes beschrieben. Und „Lawa“, das bayerische Wort für Laub. Also kurz und bündig alle anschaulichen Eigenschaften auf den Punkt gebracht.

An Festtagen kommtPflanze zum Einsatz

Die Stechpalme ist beim Westerhamer Trachtenverein ein Muss für jedes aktive männliche Vereinsmitglied. Sie alle schmücken ihren Stopselhut an den Festtagen mit dem Waxlawa und zusätzlich mit roten Moosröschen und der weißen Feder des Legkorngockels. Die Zweige der Stechpalme sind dabei Ausdruck für die Schmerzen der Kerkerhaft von Thomas Bacher, dem damaligen Gauvorstand des Gauverbandes I, dem Trachtenverband, dem die „Mangfalltaler“ Westerham angeschlossen sind, erklärt Inge Erb, Gaupressewartin Gauverband I.

Tradition geht aufdas Jahr 1907 zurück

Die roten Moosröschen symbolisieren noch heute das unnütze Blutvergießen aus alten Zeiten. Das Tragen dieses einzigartigen Hutes als Festtagshut in Verbindung mit dem natürlichen Hutschmuck wurde schon 1907 festgeschrieben.

Nur noch wenige Hutmacher beherrschen die Anfertigung dieses dunkelgrünen Hutes, der so nur in Westerham getragen wird. Und sie tragen ihn noch heute mit Stolz: ihren einzigartigen Stopselhut, geschmückt mit Zweigen des „Baum des Jahres 2021“.

Die Bestände der immergrünen Laubbaumart hätten sich in Deutschland deutlich erholt. Optisch punktet sie mit ihren sattgrünen und stacheligen Blättern und den leuchtend roten Beeren. Die Pflanze steht unter Naturschutz. Die roten Beeren schauen so verlockend aus, vor allem für Kinder. Doch Vorsicht ist geboten, denn sie sind giftig.

Kommentare