Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verein wählt neue Führung

Walter Rösler übernimmt Vorsitz der Bruckmühler Veteranen- und Reservistenkameradschaft

Der neue Vorstand der Veteranen- und Reservistenkameradschaft Bruckmühl: (von links) Hans Schmid, Manfred Zahnleiter, Walter Rösler, Franz Gahr und Otmar Kießling.
+
Der neue Vorstand der Veteranen- und Reservistenkameradschaft Bruckmühl: (von links) Hans Schmid, Manfred Zahnleiter, Walter Rösler, Franz Gahr und Otmar Kießling.

Der Bruckmühler Veteranen- und Reservistenkameradschaft traf sich zur Hauptversammlung. Nachdem der bisherige Vorsitzende Sepp Beer im vergangenen Jahr starb, wurden Neuwahlen durchgeführt. Sein Stellvertreter Walter Rösler übernimmt die Führung. Beer wurde posthum zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Bruckmühl – Zum ersten Mal nach drei Jahren fand wieder eine Hauptversammlung der Veteranen- und Reservistenkameradschaft statt. Nachdem der bisherige Vorsitzende Sepp Beer im vergangenen Jahr starb, begrüßte sein Stellvertreter Walter Rösler die Mitglieder.

Verein soll bestehen bleiben

Rösler schilderte die Situation des Vereins, dem es aufgrund der ausgesetzten Wehrpflicht, an jüngeren Mitgliedern mangelt. Trotzdem beschloss der bisherige Vorstand, den Verein am Leben zu erhalten und einen neuen Vorstand zu wählen. Der amtierende Schriftführer Manfred Zahnleiter ließ die wesentlichen Ereignisse und Aktivitäten Revue passieren. Kassier Hans Schmid stellte die derzeitige Kassenlage vor. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Anschließend wurde über eine maßvolle Erhöhung des Mitgliedsbeitrages beraten, mit der die Mitglieder einstimmig einverstanden waren. Nach der einstimmigen Entlastung des bisherigen Vorstandes fand die Neuwahl statt. Rösler wurde zum Vorsitzenden gewählt. Otmar Kießling ist sein Stellvertreter. Zahnleiter bleibt Schriftführer. Schmid wurde als Kassier bestätigt. Fähnrich ist Franz Gahr und Beisitzer sind Peter Eder und Josef Berger. Als Kassenprüfer wurden Christian Hellauer und Georg Ziegltrum gewählt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Der neue Vorstand ehrte sieben Mitglieder für ihre 15- und 25-jährige Treue zur Kameradschaft und überreichte ihnen Ehrenurkunde und -abzeichen. Einstimmig wurde beschlossen, den verstorbenen langjährigen Vorsitzenden Beer für seine unermüdlichen Leistungen und seinen immensen Einsatz für die Kameradschaft posthum zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Mit einem Ausblick auf die bisher für dieses Jahr geplanten Aktivitäten endete die Versammlung. re/MG

Mehr zum Thema