Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Korken und Farbe zu „Pünktchen und Bankerl“

Vhs und Stadtbücherei Bad Aibling starten bunte Aktion auf dem „ZAMMA“-Kulturfestival

Das Stempeln testeten (von links) Festivalleiter Matthias Riedel-Rüppel, Bezirkstags-Präsident Josef Mederer, Kurdirektor Thomas Jahn und Bürgermeister Stephan Schlier.
+
Das Stempeln testeten (von links) Festivalleiter Matthias Riedel-Rüppel, Bezirkstags-Präsident Josef Mederer, Kurdirektor Thomas Jahn und Bürgermeister Stephan Schlier.
  • VonJohann Baumann
    schließen

Zum Programm des „Zamma“-Kulturfestivals von Samstag, 2., bis Samstag, 9. Juli, zählt auch die Aktion „Pünktchen und Bankerl“ in Zusammenarbeit zwischen der Vhs und der Stadtbücherei Bad Aibling. Dabei gestalten die Festivalbesucher aus drei Parkbänken unverwechselbare Kunstwerke.

Bad Aibling – Das passiert umweltfreundlich und nachhaltig mit alten Flaschenkorken, welche als Stempel dienen. Die Bänke können mit den bereitgestellten Farben an der Ausstellungshalle am Samstag, 2. Juli, und Sonntag, 3. Juli, jeweils von 13 bis 15 Uhr, und am Mittwoch, 6. Juli, von 17 bis 19 Uhr, sowie am Freitag, 8. Juli, von 18 bis 20 Uhr, „bepunktet“ werden. Für Korken steht bei der Vhs und Stadtbücherei eine Sammelkiste bereit. Die Korken können dann dort entnommen oder selbst mitgebracht werden.

„ZAMMA“-Protagonisten drücken einen Stempel auf

Wie das Färben funktioniert haben die „ZAMMA“-Protagonisten vor der Pressekonferenz (wir berichteten) im Kurpark demonstriert. Bezirkstags-Präsident Josef Mederer, Bürgermeister Stephan Schlier, Kurdirektor Thomas Jahn und Festivalleiter Matthias Riedel-Rüppel bestrichen die Korken mit sichtlichem Spaß und drückten einem Testbrett dann den Stempel auf. Zusätzlich gestaltet die Bad Aiblinger Künstlerin Simone Cayé eine dritte Bank mit einem Fotomotiv in Gestalt eines heimischen „Stockschwammerls“. Cayé ist bereits seit 2008 Vhs-Dozentin von Kursen im künstlerischen Bereich für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche.

Die Künstlerin Simone Cayé bei der Erstellung des Fotomotivs auf einer der Bänke.

Bankerl dienen nicht nur als Hingucker

Die drei „ZAMMA“-Künstlerbänke werden künftig an der Mangfall, nahe der Kranzhornstraße, hufeisenförmig aufgestellt. Spaziergänger werden, mithilfe deren inspirierenden Namen, zu Tätigkeiten eingeladen. Die „Lesebankerl“, „Lernbankerl“ und „Kunstbankerl“ sollen dort nicht nur als nachhaltiger Hingucker dienen, sondern auch zu Treffen und zum Verweilen einladen. Das „ZAMMA“-Programm umfasst mehr als 50 Veranstaltungen an 23 verschiedenen Spielorten. Auf die Beine gestellt haben es über 80 Gruppen, Institutionen, Organisationen und Vereine.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier +++

Die bunte Palette der Aktivitäten und Aktionen erstreckt sich vom Balance-Akt, einem Slack-Treff für Anfänger und Geübte, einer Stadtrallye für Schüler und einem bayerischen Familientag über Konzerte mit Rock, Pop, Swing und Volksmusik, Poetry Slam und einem Denkmal-Spaziergang, bis zu Lachspielen, Ausstellungen über Ikonen und Religionen sowie Theater- und Zirkusaufführungen. Das komplette Programm mit allen Informationen zu den Inhalten, Spielorten und Terminen ist unter www.bezirk-oberbayern.de ersichtlich. BS

Mehr zum Thema