Vorbereitungen für Um- und Anbau laufen

Verwaiste Räume im Bruckmühler Rathaus

Rathaus-Hausmeister Christian Heimgartner beseitigt Umzugs- und Aktenstaub in den leeren Fluren. Baumann
+
Rathaus-Hausmeister Christian Heimgartner beseitigt Umzugs- und Aktenstaub in den leeren Fluren. Baumann

Leer ist‘s geworden im Bruckmühler Rathaus. Die Räumlichkeiten: Bald nicht mehr wiederzuerkennen.

Bruckmühl – Nach dem Umzug des Rathauspersonals in das temporäre Domizil im BWB-Gewerbepark laufen die Vorbereitungen für den Um- und Anbau am bisherigen Gebäude auf Hochtouren – derzeit allerdings im nichtöffentlichen Modus.

„Hier stand fast 7 Jahre lang mein Schreibtisch“, zeigt Bürgermeister Richard Richter.

Mit Besen gegen Umzugs- und Aktenstaub

Vor der Bekanntgabe von planerischen Details sind noch Beschlüsse im Marktgemeinderat erforderlich. Zusätzliche Bewegung in die Planungen ist durch den Wechsel zum Stuttgarter Architekturbüro Goessel & Kluge gekommen.

Die alten Rathausräume stehen leer, letzte Ausräumarbeiten sind im Gange. Hausmeister Christian Heimgartner etwa beseitigt Umzugs- und Aktenstaub in den Fluren.

Der verwaiste Sitzungssaal mit Blick auf die Pfarrkirche Herz Jesu.

„Vor dem Beginn der eigentlichen Bauarbeiten müssen im Gebäude Untersuchungen auf Schadstoffe durchgeführt und diese gegebenenfalls. beseitigt werden“, erläuterte Bürgermeister Richard Richter bei einem Rundgang zusammen mit Sachgebietsleiter Markus Zehetmaier und Bernd Krist vom gemeindlichen Bauamt.

Mehr zum Thema

Kommentare