Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Arbeiten am Hochwasserrückhaltebecken

Verkehrseinschränkungen: Vollsperrungen für Polderbau in Feldolling erforderlich

Die drei Sperrungen sind in der Abbildung kenntlich gemacht.
+
Die drei Sperrungen sind in der Abbildung kenntlich gemacht.
  • VonManfred Merk
    schließen

Die Bauarbeiten am Hochwasserrückhaltebecken Feldolling (HRB) gehen unvermindert weiter. Das werden auch die Verkehrsteilnehmer spüren, denn es wird zu Vollsperrungen kommen.

Feldkirchen-Westerham – Die Kreisstraße RO 13 zwischen Feldolling und Vagen wird mehrere Wochen nur gewichtsmäßig beschränkt, beziehungsweise halbseitig oder ampelgeregelt befahren werden können. An einigen Wochen muss sie vollständig gesperrt werden.

Der Zeitplan im Detail: Erste Vollsperrung für Lkw ab 7,5 Tonnen von Kalenderwoche 19 bis 24 (19. Mai bis 17. Juni) an der Mangfallbrücke Feldolling.

Während der Herstellung des mobilen Verschlusses an der Mangfallbrücke in Feldolling (Fundamente samt Einbringung der Spundwände, Kopfbalken und Widerlager) erfolgt eine durchgehende, sechswöchige und halbseitige Sperrung. Lkw ab 7,5 Tonnen können dann diesen Abschnitt nicht passieren. Für alle anderen Fahrzeuge ist das Durchfahren dieses Abschnitts mittels Ampelregelung möglich. Der Beginn der Sperrzeit ist voraussichtlich am Montag, 9. Mai. Die entsprechend ausgeschilderte Umfahrung über Bruckmühl ist in der Abbildung rot dargestellt (Nummer 1).

+++ Weitere Berichte aus dem Mangfalltal finden Sie hier. +++

Die zweite Vollsperre betrifft auch Pkw. Sie gilt am Absperrdamm im Bereich der wegen der Baustelle verlegten Kreisstraße von Kalenderwoche 25 bis 27 (20. Juni bis 8. Juli). Der Beckenbereich kann nur über die Mangfallbrücke in Feldolling erreicht werden. Auch Pkw müssen die in der Abbildung rot dargestellte Umfahrung über Bruckmühl nutzen (Nummer 2). Begründung: Im Bereich des Unterwasserbeckens wird die Umfahrungsstraße der Baustelle wieder abgebaut und die teilweise neu verlegte RO 13 wieder in Betrieb genommen. In dieser Zeit ist eine dreiwöchige Vollsperrung unvermeidbar.

Wegen der gesamten Fahrbahn-Asphaltierung der angehobenen Kreisstraße am Absperrdamm ist voraussichtlich vom 14. bis zum 18. November erneut eine einwöchige Vollsperrung vorgesehen (Nummer 3).

Mehr zum Thema