Veraltet, vergessen und vielleicht schädlich

Ein großes Mesh-Banner zur „Bruckmühler Rocknacht“ lädt immer noch ein: Termin 21. März.

Bruckmühl. – Seit vielen Wochen beherrscht fast nur noch ein Thema das alltägliche Leben landauf und landab und rund um die Uhr.

Aufgrund der Fokussierung geraten andere Sachen dann schon einmal aus dem Blick und in Vergessenheit. Dieses Phänomen kann im Bereich der Marktgemeinde Bruckmühl beobachtet werden.

An der Wernher-von-Braun-Straße lädt ein großes, wetterfestes Mesh-Banner zu einem spektakulären „Bruckmühl Rockt Party-Event“ ein – Veranstaltungstermin 21. März. Bleibt nur zu hoffen, dass dieses Riesenplakat nicht so lange an seinem Platz bleibt, bis sprichwörtlich „Gras über die Sache gewachsen ist“.

Die bayerischen Kommunalwahlen fanden bereits vor gut zwei Monaten, Mitte März, statt. Immer noch fristen zerfledderte Wahlplakate im DIN-A1-Format an einem Laternenmast auf der Verbindungstangente von Götting zum Ortsteil Hinrichs segen ihr ärmliches Dasein.

Bleibt zu hoffen, dass in der noch ruhigen Covid-19-Zeit sich jemand der Plakate annimmt und sie befreit – bevor der Wind das produzierte Kunststoffprodukt in Kleinstteile zerlegt und über Äcker und Wiesen bläst. Was würden wohl dazu die Naturschützer und Landwirte sagen? tn

Kommentare