Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Alles schnell ausverkauft

Vatertagsfest zum Mitnehmen: Großer Gästeandrang überwältigt den Feuerwehrverein Heufeld

Mehrere hundert Portionen Essen sind in weniger als zwei Stunden über die Theke gegangen.
+
Mehrere hundert Portionen Essen sind in weniger als zwei Stunden über die Theke gegangen.

Beinahe wäre das Vatertagsfest der Feuerwehr Heufeld zum zweiten Mal in Folge der Pandemie ausgefallen. Deshalb hat der Vorstand des Feuerwehrvereins das Fest „zum Mitnehmen“ angeboten.

Heufeld – Gekennzeichnete Laufwege und Desinfektionsspender waren Teil des Hygienekonzepts und der Ansturm zeigte, dass die Umsetzung gelungen war.

Unter bedecktem Himmel und immer wieder einsetzenden Nieselregen waren die 100 halben Brathendl, 100 Schweinshaxn und über 150 Portionen Schweinebraten so schnell vergriffen, dass bereits nach anderthalb Stunden das warme Essen komplett ausverkauft war. Auch die Kuchen hielten nicht lange.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Der Feuerwehrverein ist überwältigt von den zahlreichen Gästen und dankt besonders dem langjährigen Mitglied Markus Kaltner. Der Inhaber der Bio-Landmetzgerei Kaltner unterstützt seit Jahren die Vatertagsfeste mit seinem Material und Einsatz. In diesem Jahr ganz besonders. So spendete er den gesamten Tagesumsatz an den Feuerwehrverein.

Die Mitglieder des Feuerwehrvereins hoffen außerdem, nächstes Jahr seine Gäste in gewohntem Maß und mit genügend warmen Essen begrüßen zu dürfen. (re)

Kommentare