Vandalismus an der Kirche

Bad Aibling - In der Nacht auf Samstag entwendete ein unbekannter Täter eine etwa 1,50 Meter hohe Palme, die vor dem Nordeingang der Kirche Mariä Himmelfahrt gestanden hatte.

Zudem wurde die Erde bis zum Minikreisel verstreut und auch der Blumentrog war zerschmettert. Bereits am Samstag, 25. September, hatte zwischen 12 und 15 Uhr ein unbekannter Täter das in den Boden eingelassene, etwa zwei auf eineinhalb Meter große Metallgitter vor dem Nordeingang der Kirche aus der Verankerung geschoben. Das Gitter war laut Polizei nur noch auf einer Seite mit dem Boden verbunden, sodass beim Betreten oder Verlassen der Kirche über die linke Flügeltüre ein Absturz in den Schacht unausweichlich gewesen wäre. Die anwesende Besuchergruppe benutzte die andere Flügeltüre, sodass kein Unfall geschah. Hinweise an die Polizei unter Telefon 08061/9073-0.

Kommentare