Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


EINE GELUNGENE AKTION MIT HENDL UND STECKERLFISCH

Tuntenhausen: Pfarrgemeinderat feiert „Pfarrfest to go“

Johann Winkler (Mitte), bekannt als Kirmer Hans, kümmert sich um seine Steckerlfische.
+
Johann Winkler (Mitte), bekannt als Kirmer Hans, kümmert sich um seine Steckerlfische.

Der Lampferdinger Pfarrgemeinderat hat sich heuer dazu entschlossen, das sonst alljährliche Pfarrfest im August pandemiebedingt nicht wieder ausfallen zu lassen, sondern ein „Pfarrfest to go“ auszurichten.

Tuntenhausen – Die Kuratieangehörigen konnten im Vorfeld ihre Hendl oder Steckerlfische bestellen und am Festtag abholen. Kuchen und Schmalznudeln standen beim Dullinger in Karlsried zur Abholung bereit. Der Erlös des Pfarrfestes kommt der Innenrenovierung der Lampferdinger Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt zugute. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Georg Gartner freute sich über den gelungenen Verlauf der Aktion: „Es ist sehr schön, zu sehen, wie gut unser Angebot angenommen wird und die Spendenbereitschaft der Lampferdinger ist hoch.“

Mehr zum Thema

Kommentare