Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kindergarten verwandelt sich in Picknickoase

Tuntenhausen: Für viele Kinder ist es das erste Sommerfest

Alt und jung beim Picknick im Katholischen Kindergarten Ostermünchen.
+
Alt und jung beim Picknick im Katholischen Kindergarten Ostermünchen.
  • VonWerner Stache
    schließen

Viele Kinder freuten des Katholischen Kindergartens Ostermünchen freuten sich zum ersten Mal ein Sommerfest zu erleben. Die Mitarbeiter der Einrichtung rätselten, wegen negativem Wetterbericht, schon über eine Absage.

Tuntenhausen – Freudige Gesichter, schönes Wetter und ein großes Hallo – So könnte man die Stimmung beim Sommerfest des Katholischen Kindergartens Ostermünchen auf einen Nenner bringen. Der Grund liegt nach zweijähriger Pandemie auf der Hand, denn diese vermasselte den Eltern, Kindern und dem Kindergartenpersonal ihr geliebtes und traditionelles Sommerfest.

Kinder waren voller Vorfreude

Beinahe hätte ihnen heuer das Wetter auch noch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Noch am Freitagmittag beriet der Kindergarten mit dem Elternbeirat darüber, das Fest aufgrund der Wettervorhersagen abzusagen. Man entschloss sich dann aber doch für eine Austragung, das Fest sollte nämlich endlich wieder stattfinden. Zumal sich auch die Kinder schon so darauf freuten. Bis auf einen kleinen Regenschauer klappte es mit dem Wetter.

Musikalische Einlage eröffnet das Sommerfest

Beim Eintreffen der Gäste war die Vorfreude unübersehbar. „Endlich sehen wir uns alle zusammen einmal wieder“, begrüßte die Leiterin Martina Brumbauer. Sie berichtete wie sehr sich die Kleinen auf das Sommerfest freuten, denn einige von ihnen hatten das aufgrund der Pandemie noch nie erlebt. Eine musikalische Einlage, die Anklang fand und Beifall brachte, eröffnete das Treiben. Anschließend wurde das Kuchenbuffets eröffnet, es gab Fingerfood und Getränke.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Für die Kinder ging es dagegen zur Schatzsuche im Sandkasten. Es gab zudem Tattoo-Kleben im Garten und viele andere Spielmöglichkeiten. Die gesamte Rasenfläche des Kindergartens war mit Picknickdecken ausgelegt, damit es sich alle bequem machen konnten. Beim kurzen Regenschauer wurden die Picknickdecken zusammengerollt und unter der großen Vordachfläche abgewartet. Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Nach gut drei Stunden war das Sommerfest zu Ende. BS

Mehr zum Thema

Kommentare