Gutschein gut investiert

Tuntenhausen: Pfarrkindergarten-Kinder pflanzen eine Winterlinde für die Umwelt

Fleißig schaufeln die Ostermünchener Öko-Kids ihre Winterlinde ein, tatkräftig unterstützt von Wolfgang Schmidt, Regina Kendlinger und Beppo Kendlinger (von links).
+
Fleißig schaufeln die Ostermünchener Öko-Kids ihre Winterlinde ein, tatkräftig unterstützt von Wolfgang Schmidt, Regina Kendlinger und Beppo Kendlinger (von links).
  • vonWerner Stache
    schließen

Eine Winterlinde für die Umwelt pflanzten jetzt die Kinder des Ostermünchener Pfarrkindergartens. Im vergangenen Jahr erhielten sie das Zertifikat „Öko-Kids“.

Tuntenhausen –Zu dieser Auszeichnung vom Bayerischen Staatsministerium des Inneren gehörte auch ein Gutschein über 50 Euro für eine Winterlinde. Vor der Pflanzaktion, die die ganz aufgeregt und voller Vorfreude erwarteten, erklärte Hausmeister Wolfgang Schmidt – gleichzeitig Garten- und Landschaftsbauer: „Die Winterlinde war der Baum des Jahres 2016. Aufgrund der typischen Blattform wird sie auch Herzblättrige Linde oder Herzblattlinde genannt.“ Die Winterlinde ist ein sommergrüner Laubbaum, der bis zu 1000 Jahre alt werden kann, erklärte Schmidt den Kindern.

Sie blüht von Juni bis Juli. Ihre Blüten duften intensiv nach Honig. Wolfgang Schmidt und Beppo Kendlinger gruben den Baum ein – natürlich mit tatkräftiger Unterstützung einiger Kinder und Regina Kendlinger. Sie erläuterte den Kindern auch, dass die Blüten der Winterlinde mit ihrem hohen Zuckergehalt als Nektars für Bienen ideal sind und verwies auf den schmackhaften Lindenblütenhonig. Mit der Linde haben die Öko Kids nun in ihrem Garten ein Zeichen dafür, dass sich das tägliche Mülltrennen zu Hause und im Kindergarten lohnt, denn genau dafür wurden sie mit dem Baum beschenkt.

Kommentare