Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Josef Heller feiert seinen 95. Geburtstag

Tuntenhausens Bürgermeister Georg Weigl gratuliert dem Schuster Sepp zu seinem Ehrentag

Jubilar Josef Heller erhält Glückwünsche vom Tuntenhausener Bürgermeister Georg Weigl sowie ein Brief, versehen mit einer „Josef-Heller-Briefmarke“.
+
Jubilar Josef Heller erhält Glückwünsche vom Tuntenhausener Bürgermeister Georg Weigl sowie ein Brief, versehen mit einer „Josef-Heller-Briefmarke“.
  • VonStefan Hadersbeck
    schließen

Zahlreiche Gratulanten kamen zum 95. Geburtstag von Josef Haller aus Biberg, um ihm zu gratulieren. Darunter war auch der Bürgermeister Georg Weigl vertreten, der im Namen der Gemeinde Tuntenhausen seine Glückwünsche äußerte.

Tuntenhausen – Seinen 95. Geburtstag konnte Josef Heller aus Biberg in Tuntenhausen bei guter Gesundheit feiern. Einer der zahlreichen Gratulanten war Bürgermeister Georg Weigl, der dem Jubilar im Namen der Gemeinde ein Präsentpaket mit allerlei Leckereien überreichte. Der 1928, in Engerling im Landkreis Ebersberg, als fünftes Kind geborene Jubilar, verdiente sich nach seiner Schulzeit auf einem Bauernhof in Netterndorf als Aushilfe seinen Lebensunterhalt. Später war er als Baumeister auf einem landwirtschaftlichen Anwesen tätig.

Glückliche Ehe mit seiner Liebe Barbara

Dann lernte er seine große Liebe Barbara kennen und heiratete auf dem Schusterhof in Biberg ein. Aus der Ehe gingen sechs Kinder, inzwischen 13 Enkel und sieben Urenkel hervor. 2008 konnte der Schuster Sepp mit seiner Frau die Goldene Hochzeit feiern. Die Diamantene Hochzeit zu begehen war dem Ehepaar nicht mehr vergönnt, kurz zuvor verstarb 2018 seine geliebte Frau.

In seiner Freizeit ist er seit seiner Jugend beim Trachtenverein Bairer Winkler aktiv. Vor zwei Jahren wurde Heller für 75 Jahre Mitgliedschaft besonders geehrt und ist noch immer im Verein tätig.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier +++

Auch im hohen Alter beschäftigt er sich noch mit seiner Briefmarkensammlung. Zu Ehren seines Geburtstages erreichten den Jubilar mehrere Glückwunschbriefe, die mit besonderen Briefmarken versehen wurden. Die Marken sind mit seinem Bild bedruckt worden, die in einer Kleinserie in Auftrag gegeben wurden.

Gefeiert wird sein 95. Geburtstag am Wochenende mit einer großen Familienfeier in einer Gastwirtschaft. Bei für sein Alter guter Gesundheit kann der Schuster Sepp sein Leben wohlbehütet im Kreise seiner Familie genießen.

Mehr zum Thema

Kommentare