Kegelverein Götting veranstaltete Gedächtnisturnier in Gedenken an "Noimer-Brüder"

Traudl Santl und Alex Rohner siegten

Die erfolgreichen Teilnehmer des Göttinger Gedächtniskegelturniers. Foto wünsch
+
Die erfolgreichen Teilnehmer des Göttinger Gedächtniskegelturniers. Foto wünsch

Götting - In Gedenken an die früh verstorbenen Mitglieder Michael und Sepp Mayer, die "Noimer-Brüder", richtete der Kegelverein Götting jetzt im Gasthof Gundi ein Gedächtnisturnier aus. Zeitgleich fand das Paare-Tandemscheiben statt.

Bei der Preisverteilung im Vereinslokal lobte Vorstand Gust Huber (vorne rechts) die Beteiligung der Mitglieder, besonders der Frauen. Beim Tandemscheiben boten sich 19 Paare ein spannendes Kegelspiel. Der Dank des Vorstands galt Organisatorin Traudl Bichler. Das Gedächtnisscheiben entschied bei den Damen Traudl Santl vor Marlene Wenger und Traudl Schreiner. Alex Rohner belegte bei den Herren den ersten Platz vor Erik Niemands und Neumitglied Werner Santjohanser.

Den Siegerpokal und Zinnschale an die Erstplatzierten stiftete Hartl Mayer, Bruder der beiden Verstorbenen, und Gattin Resi. Den Tandem-Wettbewerb, bei dem die Paare zusammengelost wurden, entschieden Helga Singer und Franz Schreiner für sich. Auf den Plätzen folgten Ulrike Rieder, Wolfgang John und Kathi Wörndl mit Benno Kolb. Vorstand Gust Huber gab bekannt, dass kommende Turniere mit 50 Schub ausgetragen werden. wü

Kommentare