Therme Bad Aibling: Auch in der Sauna und in den Becken heißt es Abstandhalten

Die Fachangestellten für Bäderbetriebe, Margarethe Berger und Stefan Lehmann, messen die Abstände in der Sauna.

Wenn die Bad Aiblinger Therme am Mittwoch, 1. Juli, öffnet, gilt auch dort das Maß aller Dinge: 1,5 Meter Abstand. Selbst in den Saunakabinen

Bad Aibling – Die ersten Besucher waren am Dienstag schon da. Sie mussten auf Mittwoch, 1. Juli, vertröstet werden: Um 10 Uhr öffnet dann die Aiblinger Therme nach dem monatelangen Lockdown ihre Tore. Maximal 500 Personen dürfen sich, wie berichtet, gleichzeitig dort aufhalten. Bis zuletzt wurde mit Hochdruck an der Umsetzung des Hygienekonzeptes gearbeitet.

Lesen Sie auch:

Therme und Sauna Bad Aibling: Bis zu 500 Besucher dürfen wieder rein

Bad Aibling sagt „Servus Mr. Stadtwerke“ – Fritz Walter Keilhauer geht in Ruhestand

So nahmen die Fachangestellten für Bäderbetriebe, Margarethe Berger und Stefan Lehmann, in den Saunakabinen für die Markierungen genau Maß, denn auch hier gelten wie in der gesamten Einrichtung die Abstandsregeln von 1,5 Metern. Je nach Größe der Sauna haben so laut dem scheidenden Stadtwerkeleiter Fritz Walter Keilhauer zwischen sechs und 15 Personen gleichzeitig Platz, in den Becken 15 bis 20. Neben Infrarotkabine und Dampfbad bleibt auch die Rosenquarzsauna geschlossen. In den übrigen Saunen sind Aufgüsse erlaubt, es darf aber nicht „gewedelt werden“. Die Haartrockner wurden abgebaut, das Nutzen eigener Geräte ist nicht gestattet. el

Kommentare