Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ZUM ZWEITEN MAL

Termine des Feldkirchen-Westerhamer Kulturherbstes bis auf Ende des Jahres verschoben

Von wegen Daumen hoch: Auch der Termin mit Stephan Zinner wurde beim Kulturherbst verlegt.
+
Von wegen Daumen hoch: Auch der Termin mit Stephan Zinner wurde beim Kulturherbst verlegt.
  • Ines Weinzierl
    VonInes Weinzierl
    schließen

Bis Ende des Jahres ziehen sich die kulturellen Veranstaltungen des Kuturherbstes jetzt – wegen Corona musste alles nach hinten verlegt werden. Das neue Programm für 2021 steht schon – mit dabei sind Willy Astor und Django 3000.

Feldkirchen-Westerham –  Eigentlich sollte der Kulturherbst Feldkirchen-Westerham 2020 Ende April alle Veranstaltungen abgefeiert haben. Daraus wird nichts – bisher konnten nur zwei stattfinden. „Uns nach der ersten Verscheibenwell im Dezember die zweite“, sagt Organisator Roland Fröhlich. „Es ist zum Haareraufen“, sagt er. Aber es hilft nichts.

Willy Astor und Django 3000 kommen

Und während die nächste Reihe des Kulturherbestes im Herbst 2021 bereits startet, werden noch zwei Termine von 2020 nachgeholt: Stephan Zinner und Zither Manä. Andere verschieben sich weit in den Sommer (siehe Kasten). „Ja es läuft parallel“, sagt Fröhlich. Zinner tritt am 17. September auf – vom Programm 2020. Und Tagsdrauf „Kapelle So&So“ – vom Programm 2021.

+++ Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Den Künstlern von 2020 musste er erneut absagen. „Viele sind genervt, sind frustrioert und ärgern sich“, sagt er. Dennoch müsse man sich an die Vorgaben halten. Aber für die Künstler wird es nach hinten raus immer enger: „Viele sind mit ihren Auftritten ab Herbst eng getaktet“, sagt er.

Seine Anfragen für den nächsten Kulturherbst laufen schon lange – nach dem Kulturherbst ist vor dem Kulturherbst. Und so hat er für die kommende Spielzeit 13 Veranstaltungen eintüten können – „es kamen einfach schöne Termine zusammen“, sagt er. Und absagen wollte er keinem. Mit dabei sind: Autorin Nicola Förg, Pfarrer Rainer Maria Schießler, Django 3000, Stefan Kröll und Willy Astor – um nur einige zu nennen. Allerdings müssen noch einige Daten abgeklärt werden.

Karten für Veranstaltungen gibt es noch nicht

Karten für die Veranstaltungen gibt es bisher noch nicht. „Eigentlich sollte der Vorverkauf schon laufen. Aber durch die erneute Verschiebewelle muss das jetzt noch etwas warten“, sagt Fröhlich.

Lesen Sie auch: Testzentrum für Feldkirchen-Westerham seit einer Woche am Netz – Anmeldung erforderlich

Es ist quasi sein zweiter Kulturherbst. Der erste lief coronabedingt anders als geplant. Aber er lässt sich nicht unterkriegen: „Ich bin stoisch. Ziehe das weiter durch“, sagt er und lacht. „Das Leben hat eigene Wege. Man muss pragmatisch sein.“ Stimmt. Und deshalb plant er weiter – dem jetzigen und nächsten Kulturherbst entgegen.

Neue Termine:

Die neuen Termine der Veranstaltungen des Kluturherbstes 2020 sind: Kabarett: Corinna Binzer (19. Juni, KuS), Lesung: Alois Prinz (9. Juli, KuS), Konzert: Wellküren (10. Juli, KuS), Konzert: HotRodCruisers (6. August, Reifenservice Eismann), Kabarett: Stephan Zinner (17. September, KuS), Konzert: Zither Manä (10. Dezember, KuS).

Weitere Infos unter www.kulturherbst-feldkirchen-westerham.de

Mehr zum Thema

Kommentare