Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wenn es zu schade zum Wegwerfen ist

Tauschfreunde Bad Aibling veranstalten Verschenk-Samstag

Ein Zeichen gegen die Wegwerfkultur setzen die Tauschfreunde Bad Aibling mit ihren Verschenk-Samstagen an jedem dritten Samstag im Monat.

Bad Aibling – Gutes verschenken anstatt es wegzuwerfen, das ist die Idee hinter dem „Verschenk-Samstag“, den die Aiblinger Tauschfreunde ins Leben gerufen haben. Er findet bis Oktober jeden dritten Samstag des Monats statt, zum nächsten Mal am 18. Juni in Bad Aibling und Kolbermoor.

Gut erhaltene Dinge können von 9 bis 19 Uhr vor die Haus- oder Gartentüre mit einem Schild „zu verschenken“ gestellt werden, sodass sie für Spaziergänger zugänglich sind. Die abgestellten Kisten dürfen Gehwege oder Straßen nicht blockieren und es ist darauf zu achten, dass sie nur auf dem eigenen Grundstück sind. Wer größere Gegenstände wie etwa Möbel verschenken will, kann beispielsweise mit einem ausgestellten Foto darauf aufmerksam machen.

Aus Sicherheits- und Haftungsgründen sind Elektrogeräte ausgeschlossen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Mit den Verschenk-Samstagen wollen die Tauschfreunde nicht nur ein Zeichen gegen die Wegwerfkultur setzen, sondern die Bürger auch dazu anregen, sich wieder einmal ganz bewusst auf eine Entdeckungsreise durch den Ort zu begeben.

Wer mitmacht, kann sich mit Angabe der Straße und Hausnummer an die Tauschfreunde wenden per E-Mail an webmaster@aiblinger-tauschfreunde.de. Die Daten werden auf der Homepage veröffentlicht, damit Interessenten die entsprechenden Stellen leichter finden.

Weitere Informationen unter www.aiblinger-tauschfreunde.de sowie unter Telefon 08061/3913992. re/JF

Mehr zum Thema