SV Bruckmühl gründet Eisstock-Team für Senioren

Die „Mords Gaudi“ steht beim Sport im Vordergrund für (von links) Manfred Rohner, Moni Fischer, Alfred Bergbauer, Franz Binder (Sparten-Kassier) und Peter Michnik.
+
Die „Mords Gaudi“ steht beim Sport im Vordergrund für (von links) Manfred Rohner, Moni Fischer, Alfred Bergbauer, Franz Binder (Sparten-Kassier) und Peter Michnik.

Der SV Bruckmühl (SVB) hat seit kurzem ein Team der „vier Musketiere“. Allerdings heißen die nicht D’Artagnan, Athos, Porthos und Aramis , sondern Moni Fischer, Manfred Rohner, Alfred Bergbauer und Peter Michnik.

Bruckmühl – Fischer hatte „die Nase voll vom untätigen Rumsitzen“. Da kam ihr die Idee zur Gründung einer „Senioren-Eisstock-Gang“. Mit ihrem Vorschlag lief sie bei ihren Mitstreitern sofort offene Türen ein. Auch zeigte sich SVB Eisstock-Chef Franz Wasl von der Initiative angetan. So verlieh er Fischer auch gleich den Titel der „Seniorenbeauftragten mit Sonderbefugnissen“ der Eisstockschützen.

„Eine(r) für alle, alle für Eine(n)“

Schnell war dann ein Trainings-Tag gefunden und eine eigene WhatsApp-Gruppe gegründet. Wie bei den Kollegen vom Film gilt für das Quartett des SVB das gelebte Motto, „Eine(r) für alle, alle für Eine(n)“.

+++

Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Doch gibt es auch kleine und feine Unterschiede zu den amerikanischen Leinwandhelden. So haben die „SVB-Eisstock-Musketiere“ eine „Chefin“. Ihre Gegner und Kontrahenten bekämpfen sie nicht mit Mut, Draufgängertum und Degen, sondern mit filigranem Krafteinsatz und taktischem Feingespür an den „Stöcken“.

Die „SVB-Eisstock-Musketiere“ treffen sich nun wöchentlich, donnerstags ab 16 Uhr, zum gemeinsamen Stock-Training. Doch damit nicht genug. Nach der sportlichen Betätigung mit einer „Mords Gaudi“ klingt der Nachmittag bei einer geselligen Schafkopf-Runde vorm „Häusl“ aus.

Interessierte willkommen

Übrigens: „Wer Lust und Laune hat, kann gerne jeden Donnerstag bei uns mitmischen, wir geben auch jedem Eisstock-Greenhorn gerne und jederzeit Nachhilfe und eine reelle Chance, auch beim Karteln“, lädt Fischer weitere Interessierte und Eisstockbegeisterte mit einem Lächeln und einem Augenzwinkern ein.

Kommentare