Suzan Strigl nimmt Abschied von Grundschule Schönau – Karin Richter wird neue Rektorin

Rektorin Suzan Strigl verabschiedet sich von der Grundschule Schönau. Sie übernimmt ab September die Astrid-Lindgren-Grundschule in Rosenheim.
+
Rektorin Suzan Strigl verabschiedet sich von der Grundschule Schönau. Sie übernimmt ab September die Astrid-Lindgren-Grundschule in Rosenheim.

„Servus Schönau“ heißt es für die bisherige Rektorin der Grundschule Schönau Suzan Strigl. Nach sieben Jahren als Rektorin übernimmt sie ab September die Leitung der Astrid-Lindgren-Schule in Rosenheim.

Tuntenhausen – „Ich verlasse Schönau schweren Herzens“, gibt Strigl zu: „Es ist eine wunderschöne kleine Schule – sehr familiär und mit dem besonderen Profil Inklusion. Auch das Team hier ist einfach klasse.“

Trotzdem möchte sich die Pädagogin wieder „aufmachen, um etwas Neues zu beginnen“. Die Schule in Rosenheim hat 260 Schüler und ist damit eine neue Herausforderung für die erfahrene Pädagogin, die zudem eine Rosenheimerin ist.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

In kleinem Rahmen und mit Abstand fand nun ihre Verabschiedung statt. Lehrerkollegen und Elternbeirat sprachen ihren Dank aus für die einfühlsame Arbeit der letzten Jahre und wünschten alles Gute für die Aufgaben an der neuen Schule.

Wie es mit Schönau weitergeht? Zur Freude von Eltern und Kollegen wird mit Karin Richter eine erfahrene Schulleiterin aus dem Münchener Land nach Schönau wechseln. Am 10. August übergibt ihr Suzan Strigl offiziell die kleine Grundschule.

Im September empfängt Richter hier dann ihre ersten Abc-Schützen. Die Grundschule wird nur eine erste Klasse erhalten, obwohl 35 Kinder angemeldet worden waren. Dafür startet das neue Schuljahr in Ostermünchen mit zwei ersten Klassen. Die Schönauer Mittagsbetreuung von 11.15 bis 15 Uhr übernimmt künftig der BRK-Kreisverband.

Kommentare