Viele Zahlen

Statt Bürgerversammlung: Auch Tuntenhausen informiert wegen Corona virtuell

Die größte laufende Investition ist derzeit das Kinderhaus Tuntenhausen. Schon im September kommenden Jahres sollen hier 87 Kinder einziehen. Grafik: Baumann & Gfäller Architektur
+
Die größte laufende Investition ist derzeit das Kinderhaus Tuntenhausen.
  • vonWerner Stache
    schließen

Aufgrund der aktuellen Infektionszahlen in der Corona-Pandemie konnte die für November geplante Tuntenhausener Bürgerversammlung nicht durchgeführt werden. Ersatz: eine virtuelle Präsentation der Geschehnisse auf der Homepage der Gemeinde.

Tuntenhausen –. Nur zwei Klicks benötigt man, und die wichtigsten Zahlen der Kommune erscheinen. Die Übersicht startet mit dem Haushaltsvolumen, das 2019 bei 19,9 Millionen Euro und damit leicht unterhalb dem des Vorjahres lag. Zur Finanzierung trugen stabile Steuereinnahme wesentlich mit bei. Bei der Steuerkraft liegt Tuntenhausen nur an 19. Stelle im Landkreis Rosenheim. Vergleich: Sie beträgt in der Kommune 1222 Euro je Einwohner. Im Landkreis sind es 1269 Euro, in Oberbayern 1534 Euro und Bayern 1230 Euro je Einwohner. Erfreulicher Aspekt: Die Kommune hat keine Kredite aufgenommen und verfügt noch über Rücklagen in der stolzen Höhe von 4,23 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

OVB-Weihnachtsspendenaktion zugunsten den Christophorus-Haus in Brannenburg

378 Schüler besuchen die beiden gemeindlichen Schulen. Mit Karin Richter hat die Grundschule Schönau (Schule mit Inklusionsprofil) eine neue Schulleitung. Das Platzangebot in den mittlerweile vier Kindertageseinrichtungen (Waldkindergarten Nano, Ostermünchen, Beyharting und Hohenthann) ist auf 370 Plätze ausgerichtet. Mit dem Neubau des Kinderhauses Tuntenhausen (größte laufende Investition) kommt eine fünfte Einrichtung dazu. Die Fertigstellung ist für September 2021 anvisiert. Am Bahnweg in Tuntenhausen entstehen vier Gruppenräume für 87 Kinder.

Thema „Wohnen im Alter“ fest im Visier

Für die Seniorenpolitik der Gemeinde gibt es seit diesem Jahr vier neue Ansprechpartnerinnen: Juliane Korn, Erika Zimmert, Petra Kraft und Claudia Bauer. Vision der Vier: Wohnen im Alter und Tagespflege. Dazu passt auch das begonnene „Städteplanerische Konzept Ostermünchen“, das im kommenden Jahr in das Bebauungsplanverfahren gehen soll. Ziele sind hier die Verbesserung der ärztlichen Infrastruktur, Wohnen im Alter, Pflegeangebot und ein Dorfladen. „Im Januar wollen wir hierzu die Öffentlichkeit informieren“, so Bürgermeister Georg Weigl.

+++ Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Für die Jugendarbeit ist in der Gemeinde nach wie vor Dionys Schweiger zuständig. Dezentral finden sich aber in jedem Ort weitere Ansprechpartner.

Stolz ist die Kommune auch auf ihre sechs Feuerwehren im Gemeindebereich. Sie leisteten 2019 insgesamt 128 Einsätze. Diese ehrenamtliche Aufgabe übernehmen 394 aktive Feuerwehrkameraden. Und mit 54 Jugendfeuerwehrlern ist für Nachwuchs gesorgt. Daneben agieren noch die First Responder, die über 200 Einsätze innerhalb eines Jahres hatten und dabei 208 Einsatzstunden leisteten.

Kanalnetz umfasst viele Kilometer

Des Weiteren blickt der Rathauschef in der Online-Präsentation auf die gemeindliche Wasserversorgung (neben den privaten Wasserverbänden) und die Abwasserentsorgung. An Letztere sind 1783 Abnehmer angeschlossen. 319 520 Kubikmeter Abwasser wurden 2019 in den drei Kläranlagen gereinigt. Nachdem Tuntenhausen eine Flächengemeinde ist, benötigt man hierfür 50 Kilometer Schmutzwasser-Freispiegelkanäle, 21 Kilometer Druckleitungen, 1419 Schächte und 25 Pumpwerke.

Das könnte Sie auch interessieren:

Tuntenhausen: Gemeinderat zeigt Herz für Vierbeiner

„Zum Schutz der Bürger und der Gewässer bauen wir sukzessive Rückhaltebecken – die letzten beiden entstanden in Bolkam und Ostermünchen“, erläuterte Weigl die Wasserschutzmaßnahmen. Sie hätten mittlerweile ihre ersten Bewährungsproben bestanden.

Positiv sieht der Bürgermeister auch den Breitbandausbau: 91 Prozent der Hausanschlüsse sind mit mindestens 30 Mbit versorgt. Ein stolzer Moment war die Rathaus-Einweihung am 20. Juli 2019.

Sorge bereitet der Gemeinde, primär den Bürgern um Ostermünchen, allerdings der Brennernordzulauf. Hier lief das Raumordnungsverfahren für die Trassenfindung an, die Festlegung der finalen Trasse wird im ersten Halbjahr 2021 erfolgen.

Gemeinde rechnet mit Mindereinnahmen

„Die Corona-Pandemie brachte leider für alle Einschränkungen“, so Weigl weiter. Deren wirtschaftlichen Auswirkungen seien derzeit nicht absehbar. Es sei aber mit Mindereinnahmen bei Gewerbesteuer und Einkommensteuerbeteiligung zu rechnen.

Die Einwohnerzahl von Tuntenhausen ist im Übrigen steigend und belief sich am 31. Dezember 2019 auf insgesamt 7631 Bürger.

Kommentare