Stadt schließt Rathaus und Verwaltungsgebäude

Bad Aibling – Zum zweiten Mal in diesem Jahr ist es so weit: Die Stadt Bad Aibling schließt das Rathaus am Marienplatz und die Stadtverwaltung Am Klafferer.

„Die aktuellen Entwicklungen und insbesondere der nun geltende Katastrophenfall für den Freistaat Bayern zwingen uns zum Handeln“, so Bürgermeister Stephan Schlier. „Durch das vorbildliche Verhalten unserer Bürger konnten wir als eine der wenigen Landkreisgemeinden unsere öffentlichen Einrichtungen, insbesondere das Rathaus, ohne Zwischenfälle durchgehend offenhalten. Nun sehen wir uns gezwungen, auch diese Häuser zu schließen, beziehungsweise nur in dringenden Fällen und nach telefonischer Terminvereinbarung einzelnen Personen Einlass in die jeweilige Einrichtung zu gewähren.“

Dennoch können derzeit alle städtischen Dienstleistungen grundsätzlich angeboten werden. „Aufgrund der Präsenzreduzierung des Personals muss hier allerdings im Vorfeld selektiert werden, um die Kontakte noch weiter zu reduzieren. Auf die Nutzung der nochmals verstärkt angebotenen elektronischen Kommunikationsmöglichkeiten wird hingewiesen.“ Die Stadtbücherei biete – soweit und solange dies zulässig ist – einen Abholservice für Medien an. Rückgabe ist ebenfalls durch Einwurf sichergestellt. Nähere Informationen dazu unter bad-aibling/ stadt/bildung-kultur/stadtbuecherei/aktuell. de.

Schlier appelliert weiterhin an Einhaltung der allgemeingültigen Regelungen. „Auch wenn es nochmals einer gemeinsamen Anstrengung bedarf, bin ich sicher, dass wir auch diese Herausforderung erfolgreich meistern werden.“ Falls sich die Gesundheits- und Rechtslage ändert, werde die Stadt darüber informieren.

Kommentare