ÜBERGABE ENERGIEMONITOR

Feldkirchen-Westerham: So viel Strom verbraucht die Gemeinde

Übergabe im Rathaus: Bürgermeister Hans Schaberl (rechts) und Alexander Usselmann, Kommunalbetreuer der Bayernwerk Netz GmbH.
+
Übergabe im Rathaus: Bürgermeister Hans Schaberl (rechts) und Alexander Usselmann, Kommunalbetreuer der Bayernwerk Netz GmbH.

Bayernwerke übergeben den Energiemonitor an Bürgermeister Hans Schaberl. Welche Vorteile dieses System hat und was man dabei beobachten kann, lesen Sie hier.

Feldkirchen-Westerham – Den selbst erzeugten Strom und Verbrauch fest im Blick: Der Energiemonitor der Bayernwerke wurde jetzt offiziell im Rathaus an die Gemeinde übergeben. Der Monitor zeigt auf einer Online-Plattform, wieviel Strom vor Ort in der Gemeinde aktuell erzeugt und verbraucht wird.

Alle 15 Minuten aktuelle Daten

So kann im Viertelstundentakt die Stromproduktion sowie der Stromverbrauch in den Sparten private Haushalte, Gewerbe, Industrie und gemeindeeigene Liegenschaften eingesehen werden. Zudem wird gezeigt aus welchen Erneuerbaren Energie-Quellen die Erzeugung gespeist wird, teilt Klimaschutzmanagerin Ulrike Modlinger mit.

Lesen Sie auch: Gemeinde Feldkirchen-Westerham spart 438.000 Kilowattstunden Strom ein

Die Eigenversorgung ergibt sich aus der Bilanz von Produktion und Verbrauch. Vergleichswerte aus anderen Tagen und Monaten ermöglichen Rückschlüsse, wie sich die Energieversorgung in der Kommune entwickelt, so Modlinger.

Bürgermeister Hans Schaberl (parteifrei) ist begeistert: „Dieses Tool wird sich langfristig positiv auf den Klimaschutz auswirken: mit einem einzigen Zugang werden alle Bürger dazu motiviert, sich mit der Energiewende zu befassen und eigene Maßnahmen dazu beizutragen.“ Er sieht im Energiemonitor darüber hinaus wichtige Erkenntnisse für die Ausrichtung der örtlichen Energiepolitik sowie das Nutzungsverhalten der Bürger.

Fotovoltaik: Weitere Ausbaupotentiale

Wo liegen die Stärken und Schwächen in Feldkirchen-Westerham? Wie kann die Kommune noch besser werden? Hier gibt es Möglichkeiten durch die intelligente Nutzung des Energiemixes oder den mittelfristigen Ausbau von Energiespeicherung.

Weitere Infos unter https://energiemonitor.bayernwerk.de/feldkirchen-westerham

Wie schon jetzt aus dem Energiemonitor ersichtlich, wird im Gemeindegebiet schwerpunktmäßig viel Energie aus Biomasse gewonnen. Im Bereich Fotovoltaik gebe es noch Ausbaupotentiale. Auch hier gibt es ein Online-Tool, um die Ausbaupotentiale im Bereich Fotovoltaik zu erkennen. Es handelt sich um das Solarkataster der Gemeinde. (re)

Kommentare