Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bibliothek entwickelt sich weiter

So sucht die Stadtbücherei Bad Aibling neue Wege zu den Lesern

Eine thematische Auswahl von Büchern anlässlich des Valentinstags, präsentieren Brigitte Paul (rechts) und Gina Müller vom Team der Stadtbücherei Bad Aibling.
+
Eine thematische Auswahl von Büchern anlässlich des Valentinstags, präsentieren Brigitte Paul (rechts) und Gina Müller vom Team der Stadtbücherei Bad Aibling.

Das Büchereiteam unter der Leitung von Hiltrud Braun, hatte mit den Schließzeiten, wechselnden Coronaauflagen und Veranstaltungsabsagen zu kämpfen. Das Team fand jedoch Wege Bürger mit Büchern, digitalen Medien und sogenannten Non-Books zu versorgen.

Bad Aibling – Während der langen Schließzeiten liehen die Bürger im „Click and Collect-System“ aus. Als auch das Abholen nicht erlaubt war, lieferten Mitarbeiter der Stadt die Bestellungen mit einem E-Auto. Trotzdem blieben die Entleihungen mit 137 192 hinter den Jahren vor Corona zurück. Mit 23 000 Ausleihen war bei den digitalen Medien, eine Steigerung von mehr als zehn Prozent zu sehen. Onlinerecherche und die selbstständige Verlängerung von Medien, seien in Coronazeiten besonders hilfreich, so Braun. Um den Lesern online das „Stöbern“, ähnlich einem Bücherregal, zu ermöglichen, richtete das Team auf der Homepage und in der Büchereiapp B24 eine Anzeige nach thematischen Gruppen ein. Außerdem erstellten die Mitarbeiter kurze Youtubefilme sowie Tutorials. Seit Juli gibt es einen monatlichen Newsletter, der persönlich oder per App angelegt werden kann.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier. +++

Der jährliche Kreisentscheid für den Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen wird diesen Monat wieder digital abgehalten. Ebenfalls digital fand der Literaturwettbewerb mit über 50 Teilnehmern statt. Das Team organisierte den Sommerferien-Leseclub, beteiligte sich mit zwei Angeboten am Ferienprogramm der Stadt sowie mit drei Veranstaltungen an den 33. Bad Aiblinger Literaturtagen. Die Angebote im Rahmen der Leseförderung waren coronabedingt deutlich weniger gut als sonst besucht. Seit der 2G-Regel für Besucher ab 14 Jahren, kämen auch weniger Familien als bisher, beobachtet Braun mit Sorge. Neben den Kindern leiden auch die älteren Besucher des Lesecafés. Wegen der unterschiedlichen Zugangsregeln, sei eine Kontrolle im offenen Lesecafé nicht organisierbar, bedauert die Büchereileitung und hofft auf eine baldige Öffnung.

Ehrenamtliche des Fördervereins setzten sich ein

Der Förderverein der Stadtbücherei ermöglicht und unterstützt einige Aktionen, wie den Literaturwettbewerb, den Sommerleseclub und die Bücherflohmärkte. Zudem betreuen Ehrenamtliche des Fördervereins die Bücher-Box in der Bahnhofstraße. Für dieses Jahr sind neben regelmäßigen Veranstaltungen einige besondere Highlights in Planung: Im März wird das zehnjährige Jubiläum des digitalen Bibliothekenverbundes „BiblioLoad“ mit einem Quiz gefeiert, für das ZAMMA-Kulturfestival ist eine Beteiligung in Kooperation mit Volkshochschule, Berufsschule und Förderverein der Stadtbücherei vereinbart und es soll im Zeichen der Nachhaltigkeit eine „Bibliothek der Dinge“ aufgebaut werden. Die Klimaschutzmanagerin der Stadt, Natalie Tomlinson-Kurz, wird das Büchereiteam hierbei unterstützen. Im Herbst ist ein Jubiläum angesagt, da im Oktober, vor zehn Jahren, die Stadtbücherei in die zentralen Räume im neuen Rathaus zog. Somit werden die insgesamt bald 70 Jahre Stadtbücherei dann gefeiert.

Mehr zum Thema

Kommentare