Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gemeinde unter den Top 5 in der Region

„Sind einer der stärksten Tourismusorte“: So präsentiert sich Bad Feilnbach im Chiemsee-Alpenland

Bad Feilnbachs Wochenmarkt mit regionalen und saisonalen Produkten war nach Ansicht der Kur- und Gästeinformation auch in Zeiten von Corona wichtiger Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste.
+
Bad Feilnbachs Wochenmarkt mit regionalen und saisonalen Produkten war nach Ansicht der Kur- und Gästeinformation auch in Zeiten von Corona wichtiger Anziehungspunkt für Einheimische und Gäste.
  • VonPeter Strim
    schließen

Innerhalb des Chiemsee-Alpenland Tourismusverbandes (CAT) zählt Bad Feilnbach sowohl bei der Anzahl der Übernachtungen als auch der Gastgeber zu den fünf stärksten Tourismusgemeinden. Wie es gelungen ist, auch während der Pandemie ein beliebtes Reiseziel zu bleiben.

Bad Feilnbach – Diese für den Kurort am Wendelstein erfreuliche Bilanz zog die Leiterin der Kur- und Gästeinformation Cornelia Weber in ihrem Jahresbericht anlässlich der Vermieter- und Mitgliederversammlung des Kur- und Tourismusvereins Bad Feilnbach (KTV) beim Kistlerwirt.

Nachfrage ist gestiegen

So habe man im vergangenen Jahr eine gesteigerte touristische Nachfrage nach Urlaub in der Region und bayernweit beobachtet. Dafür, dass alles gut funktionierte, war laut Weber das Zusammenspiel zwischen Gastgebern, Gastronomen, Vereinen und Kur- und Gästeinformation ausschlaggebend. Allerdings habe wie schon 2020 wieder Corona die Spielregeln bestimmt.

So lagen die Übernachtungszahlen aufgrund der Pandemie und Lockdown-Perioden weit unter dem Niveau von 2019. 239.564 Übernachtungen und 46.264 Ankünfte wurden im vergangenen Jahr verzeichnet. 2019 waren es 354.368 Übernachtungen und 83.521 Ankünfte.

Trotz allem hätten die Gäste aus dem Bundesgebiet und aus dem Ausland auch 2021 während der herausfordernden Monate weitgehend unbeschwerte Urlaubstage in Bad Feilnbach erlebt. Erfreulicherweise seien die Gäste in den Corona-Jahren sogar länger geblieben, so Weber weiter: 2021 betrug der Durchschnitt 5,2 Tage gegenüber 4,3 Tage in 2019.

Etabliert habe sich im Ort der Wochenmarkt vor dem Rathaus. Aber auch weitere gut besuchte Märkte trügen zur Attraktivität des Ortes bei. Erfolg hätten zudem maßgeschneiderte Werbemaßnahmen gehabt. Aus der Sommerpause zurückgeholt wurde das Thema „Bad Feilnbacher Almrausch“. Zudem gestaltete man mit dem Wirtschafts-, Kur- und Tourismusausschuss“ ein Lenkungskonzept für Wanderparkplätze. Weitere Themen waren Wanderwege sowie die neue moderne Kneipp-Anlage, die von einheimischen Bürgern und Gästen aus nah und fern überaus gerne genutzt wird.

Die neue Kneippanlage in Bad Feilnbach.

Schwerpunkte bilden im laufenden Jahr Marketing- sowie diverse weitere – zum Teil auch neue – Aktionen. Dazu gehören in punkto Bewerbung unter anderem Anzeigen, Konzeption des Gastgeberverzeichnisses, Jahreskalender, Online-Marketing sowie Sportsponsoring. Wichtige Säulen für die Kur- und Gästeinformation seien die örtlichen Vereine, wie Cornelia Weber betonte.

Die Corona-Pandemie und die damit politisch verursachten Begleiterscheinungen wie behördlich angeordnete Einschränkungen und Absagen, Abstandsregelungen, Hygienevorkehrungen und Maskenpflicht prägten auch die Inhalte der jeweiligen Rechenschaftsberichte des KTV. Jedoch seien diverse Möglichkeiten genutzt worden, in Zeitfenstern während der Lockerungen im Lockdown Veranstaltungen erfolgreich durchzuführen.

Erfolgreiche Veranstaltungen

Dazu zählten „Genussradeln“, „Bad Feilnbach brennt“ oder der Open-Air-Filmabend „Ausgrissn“ sowie die Apfelwochen und das kulinarische Kino der Sparte „Kreativ &köstlich“. Vertreten war der KTV unter anderem bei 16 Sitzungen der Projektgruppe „Moorbadehaus Bad Feilnbach“. Zudem habe man den großen Christbaum vorm Rathaus mit tatkräftiger Hilfe der Familie Eder, Otto Schwanda und Hans-Jürgen Eisele mit Lichterketten weihnachtlich gestaltet.

In einem Nachruf hatten die Mitglieder zu Beginn der Versammlung zudem des verstorbenen Mitglieds Christian Eder gedacht und insbesondere seine Verdienste zugunsten von Bad Feilnbachs Kur- und Tourismuswesen gewürdigt.

Mehr zum Thema