Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Seminar überdie letzte Hilfe

Bad Feilnbach –Das Sterben von Angehörigen und Freunden macht oft hilflos.

Aber es braucht einen Menschen, der dem Sterbenden die Hand reicht. Zu diesem Thema gibt es am Samstag, 17. Juli, von 10 bis 14.30 Uhr ein Seminar im Sitzungssaal des Bad Feilnbacher Rathauses. Durch dieses Seminar möchten die Kursleiterinnen Andrea Gerstner, Palliative Care Krankenschwester und zertifizierte Trauerbegleiterin, und Annemarie Schmid, Hospizbegleiterin und zertifizierte Trauerbegleiterin, Grundwissen an die Hand geben und dazu ermutigen, sich Schwerkranken und Sterbenden zuzuwenden, denn: Sterbebegleitung ist praktizierte Mitmenschlichkeit. Das Tagesseminar gliedert sich in vier Module: Sterben als Teil des Lebens, Vorsorgen und Entscheiden, das Leiden lindern und Abschied nehmen. Anmeldung unter den Telefonnummern 0 80 66/88 75 70 oder 0 80 66/ 88 75 71 oder per Mail an vhs@bad-feilnbach.de. Die Kursgebühr beträgt 20 Euro, für AWO- und VdK-Mitglieder zehn Euro. Weitere Infos unter www.vhs-bad-feilnbach.de.

Kommentare