Sechstes Mangfalltaler Mundartbrettl

Vagen – Vier Künstler, die sonst allein erfolgreich Säle füllen, tragen das jeweils Beste aus ihren aktuellen Programmen vor.

Am Sonntag, 15. März, bieten Moses Wolff, Helga Brenninger, Rolf Zollner und „Ciao Weiß-Blau“ Unterhaltung. Ab 19.30 Uhr bringen sie die Besucher im Kellerwirt zum Lachen, Einlass ist bereits um 18 Uhr. Die Moderation übernimmt das Volkssängerpaar Doro und Rainer Berauer, auch bekannt als die „Isarschiffer“.

Den Ansatz, Mundartkultur zu fördern und zu pflegen, unterstützen die auftretenden Künstler. Etwa der Pasinger Kabarettist, Schauspieler, Musiker und Autor Moses Wolff. Er steht seit fast 25 Jahren auf der Bühne und wirkte in zahlreichen Theater-, Fernseh- und Kinoproduktionen mit.

Die Liedermacherin Helga Brenninger aus Dorfen wirkt nicht nur herzlich, auch ihre Musik kommt aus dem Herzen. Eine markante Stimme, unverfälschtes Auftreten und ein großartiges Gefühl für geradlinige Kompositionen, lebendige Texte und klare Melodien: das sind ihre Markenzeichen.

In dem neuen Soloprogramm „Weißwurst is“ von dem Rosenheimer Kabarettist Rolf Zollner dreht sich zwar viel, aber nicht alles um die Wurst. Sein Repertoire ist breit gefächert: Er ist leidgeplagter Dieselfahrer, frönt dem Fitnesswahn und streut mit Gitarre, Ukulele oder Ziach und vom Publikums-Refrain begleitet selbst geschriebene Lieder ein.

Das Musikkabarett „Ciao Weiß-Blau“ aus Hausham am Tegernsee paart bayerisches Kabarett mit virtuoser Musik. Die Gruppe besteht aus dem mehrfach preisgekrönten Kabarettist Tobias Öller und den beiden Musikern Erich Kogler und Wolfgang Hierl.

Die Postkartenidylle des Freistaats bekommt einen fetzigen Kabarett-Anstrich von diesen drei Meistern der Saitenkunst. Musikalisch schöpfen sie dabei aus dem großen Fundus der Welt musik.

Karten gibt es bei der Hofbäckerei Steingraber in Vagen, RENZ Schreibwaren in Bruckmühl, Buch und Café in Feldkirchen-Westerham und der VHS Feldkirchen-Westerham. Außerdem ist es möglich per E-Mail unter info@mundartbrettl.de zu bestellen. Der Eintritt beträgt 20 Euro. Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.mundartbrettl.de.

Kommentare