Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Musikschule Winhart gibt es seit zehn Jahren

Schüler aus Ostermünchen zeigen ihr Können bei Jubiläumskonzert

Barbara Winhart (links) mit Vroni Murnauer bei einem Auftritt am Jubiläumskonzert.
+
Barbara Winhart (links) mit Vroni Murnauer bei einem Auftritt am Jubiläumskonzert.
  • VonWerner Stache
    schließen

Dank der Musikschule Winhart haben über 100 Kinder aus Ostermünchen und Umgebung während der vergangenen zehn Jahre ein Instrument gelernt. Das war Anlass genug für ein Jubiläumskonzert.

Tuntenhausen – Mit viel Fleiß haben sich die Schüler auf das Konzert vorbereitet, sodass sie selbstsicher ihre eingeübten Stücke vortragen konnten. Die Bandbreite reichte dabei von der Blockflöte über Gitarre bis zur Tuba. Auch bei Wettbewerben konnten einige schon punkten: Erste Plätze bei „Jugend musiziert“ und bei Wettbewerben des bayrischen Blasmusikverbands ebenso wie die Teilnahme der „Zamperl-Musi“ beim Wasserburger Löwen und beim Traunsteiner Lindl begeisterten die jeweiligen Jurys.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Das im vergangenen Jahr gegründete Ensemble „Junges Blech“ wird schon für Gottesdienste und andere Feiern angefragt. Im vollen Saal bei einem Wirt in Ostermünchen feierten dann Schüler und ihre Verwandten mit adventlichen Klängen ein gelungenes Jubiläum.

Zum Schluss des Konzerts waren die jungen Künstler selbst Zuhörer und bekamen als „Geschenk“ Musikstücke ehemaliger Schüler präsentiert, die mit Oboe und Klarinette, Tuba und Hackbrett sowie auf der Piccolo-Trompete zeigten, was aus ihnen geworden ist.

/AN

Mehr zum Thema

Kommentare