Rettungsaktion am Bruckmühler Steinbergsteg: Verkehrsschilder aus Mangfall geangelt

Am Steinbergsteg beobachtete Familie Gerbl am Samstag, dass Verkehrsschilder in der Mangfall treiben.
+
Am Steinbergsteg beobachtete Familie Gerbl am Samstag, dass Verkehrsschilder in der Mangfall treiben.

Eine besondere Rettungsaktion organisierte der Bruckmühler Martin Gerbl mit seiner Tochter Julia (4) und ihren beiden Freunden Til (4) und Edita (7) am Samstagnachmittag.

Bruckmühl – Bei einem Spaziergang beobachteten sie auf dem Weg vom Hainerbach zur Papierfabrik, dass Verkehrsschilder und ihre Verankerungen in der Mangfall trieben.

Kurzerhand holten sie zu Hause ein Seil und einen großen Magneten, um ein Einbahnstraßen- und ein Umleitungsschild aus dem Fluss zu angeln.

Weitaus schwieriger war es dann, die etwa 30 Kilogramm schwere Fußplatte zu bergen. „Zum Glück hat uns der Bruckmühler Bauhof ganz spontan geholfen und einen Enterhaken vorbeigebracht“, berichtet Gerbl. Mit diesem angelte die Familie vom Steinbergsteg aus nach der Platte. Aufgrund ihres Gewichtes mussten sich dann alle kräftig „ins Seil hängen“, um es zu schaffen.

Familie Gerbl hat die seltenen „Fundstücke“ sichergestellt, damit der Bauhof sie am Montag abholen und sicher verstauen kann.

Etwa 30 Kilogramm schwer war die Fußplatte. Um sie zu bergen, mussten sich alle „ins Seil hängen“.

Kommentare