Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rektor Helmut Elsner verabschiedet

Im Kreise seines nun ehemaligen Kollegiums: Schulleiter Helmut Elsner (Fünfter von links) wechselt nach fünf Jahren in Feldkirchen-Westerham nach Bad Aibling. Foto merk

Nach fünf Jahren als Rektor an der Hauptschule verlässt Helmut Elsner Feldkirchen-Westerham und wechselt an die St.- Georg- Volksschule in Bad Aibling. "Schweren Herzens und am liebsten wäre es mir, ich könnte eine Handvoll von Ihnen mitnehmen", sagte er gestern bei seiner herzlichen Verabschiedung zu seinen bisherigen Kolleginnen und Kollegen.

Feldkirchen-Westerham - Seit 25 Jahren ist Helmut Elsner Lehrer und viele der jüngeren Generation werden sich noch daran erinnern, dass er von 1986 bis 1988 schon an der Schule am Karl-Weigl-Platz in Feldkirchen-Westerham unterrichtet hat.

Weitere 16 Jahre folgten an der Schule in Ostermünchen und 2004 ist Elsner wieder an seiner ehemaligen Wirkungsstätte an der westlichen Grenze des Landkreises angekommen. Ein Jahr war er Konrektor, dann wurde Elsner zum Nachfolger seines Amtsvorgängers Anton Gartner ernannt.

"Gerade am Schluss dieses Schuljahres und seines gleichzeitigen Wechsels nach Bad Aibling hat Helmut Elsner die große Bedeutung unserer Hauptschule deutlich herausgestellt, knapp 90 Prozent der Entlassschüler haben den Qualifizieren Abschluss geschafft", betonte Bernhard Schweiger als Bürgermeister und Vorsitzender des Schulverbandes.

Die Zusammenarbeit der Schule mit der Gemeinde sei loyal und erfolgreich, der Umgang miteinander vertrauensvoll und ehrlich gewesen. "Wir sind Ihnen zu großem Dank verpflichtet" so Schweiger.

Grundschul-Rektor Reinhardt Hauke hob die loyale und sachbezogene Zusammenarbeit mit Elsner hervor. "Sie war getragen von sachlicher übereinstimung, Ehrlichkeit, voller Rückendeckung und stand auf sehr hohem Niveau", sagte Hauke. Elsner wurde auch von den Hauptschülern sowie den Mitgliedern des Elternbeirats mit großer Herzlichkeit, Worten des aufrichtigen Dankes, kleinen Geschenken und auch ein paar verstohlenen Tränen verabschiedet.

Helmut Elsner wiederum dankte mit bewegten Worten dem Lehrerkollegium, den Mitarbeiterinnen im Sekretariat und in der Jugendsozialarbeit, aber auch der Gemeinde für diese fünf gemeinsamen Jahre an der Feldkirchen-Westerhamer Hauptschule.

Offenbar war dieser Dank nicht einseitig, denn die musikalischen Darbietungen, die herzlichen Gespräche und die gegenseitige Wertschätzung zeigten sich auch bei der anschließenden Unterhaltung in froher und lockerer Runde. Die Kollegen schenkten ihm zum Abschied einen Entspannungstuhl gegen Stress. me

Kommentare