„Rathausbesuch nur in dringenden Fällen“

Bad Feilnbach. - Um die Besucherströme zu entzerren und damit auch die Ansteckungsgefahr zu verringern, bittet die Gemeinde Bad Feinbach die Einwohner, das Rathaus ab sofort nur noch in dringenden Fällen aufzusuchen.

Zuvor sollte aber unbedingt ein Termin mit dem zuständigen Sachbearbeiter vereinbart werden. Dies ist per Telefon oder E-Mail – zu finden auf der Homepage www.bad-feilnbach.de – möglich. Die Veranstaltungen der Gemeinde sind bis auf Weiteres alle abgesagt. Für Senioren und alle anderen, die zu einer Risikogruppe gehören und die Hilfe im Alltag benötigen, organisiert die Gemeinde in Absprache mit ihrer Seniorenbeauftragten Petra Haupt einen Hilfs- und Einkaufsdienst.

Wer zurzeit Hilfe benötigt, sollte sich zuvor bei Veronika Gasteiger, Telefon 0 80 66/8 87 25, anmelden. Unter dieser Nummer werden auch noch freiwillige Helfer dafür gesucht.

Kommentare