Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


22. Aktionärsversammlung

Pro Communo AG aus Bad Aibling steigert den Umsatz um 21 Prozent

Bei der Ehrung langjähriger Mitarbeiter: (von links) Vorsitzender Klaus Schiller, Martin Reisberger, Hans Kirchberger und Aufsichtsratsvorsitzender Martin Weber.
+
Bei der Ehrung langjähriger Mitarbeiter: (von links) Vorsitzender Klaus Schiller, Martin Reisberger, Hans Kirchberger und Aufsichtsratsvorsitzender Martin Weber.

Die Mitarbeiter der Pro Communo AG kamen kürzlich zur 22. Aktionärsversammlung zusammen. Neben einem Geschäftsbericht und Ehrungen gab es auch einen Vortrag zum Thema „Gehen uns die Lebensmittel aus?“.

Bad Aibling – Der Vorsitzende der Pro Communo AG, Klaus Schiller, blickte bei der 22. Aktionärsversammlung äußerst zufrieden auf das vergangene Jahr. Mit einem Umsatz von 4,8 Millionen Euro konnte die Tochter des Maschinenring Aibling-Miesbach-München ihren Umsatz um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern.

Besonders erfolgreich waren die beiden Projekte Grünflächenpflege und Winterdienst, die maßgeblich zu dem guten Ergebnis beitrugen. Neben den Bestandskunden, die oftmals schon seit vielen Jahren die Pro Communo AG beauftragen, konnte das engagierte Team einige größere Ausschreibungen gewinnen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Bad Aibling, Bad Feilnbach, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham und Tuntenhausen finden Sie hier.

Schiller und der Aufsichtsratsvorsitzende Martin Weber ehrten zwei langjährige Mitarbeiter für ihr Engagement. Sie dankten Martin Reisberger für 25 Jahre Kreativität und lösungsorientiertes Denken. Hans Kirchberger zeichneten sie für 20 Jahre Gespür für neue Dienstleistungen im grünen Bereich aus.

Nach der Vorstellung des Geschäftsberichts hörten die Gäste den interessanten Vortrag zum Thema „Gehen uns die Lebensmittel aus?“ von Referent Michael Horsch. Er ist nicht nur Maschinenhersteller, sondern auch Berater der Ackerbauern auf der ganzen Welt von Südamerika über Europa bis Asien.

Er ist weltweit bei den Landwirten vor Ort und erarbeitet zusammen mit ihnen nachhaltige Konzepte für die Sicherung der Erträge auf den Feldern. Inzwischen ist er gefragter Berater bei den Regierungen verschiedener Länder. Horsch hat als Praktiker einen Überblick über die weltweite Landwirtschaft und die Welternährung. re/SF

Mehr zum Thema

Kommentare