Positive Nachricht: Große Resonanz auf Wahlhelferaufruf

Bruckmühl. – Äußerst erfreut zeigte sich die Wahlleiterin des Marktes Bruckmühl, Elfriede Bengl-Kimmel, über die große Resonanz auf den kurzfristigen Aufruf zur Wahlhelfersuche für die Kommunalwahl am 15. März.

„Dieser war notwendig, da uns krankheitsbedingt viele kurzfristige Absagen erreicht hatten und keine Ersatzleute mehr zur Verfügung standen“, so Bengel-Kimmel. Innerhalb kurzer Zeit stellten sich mehr als 40 Bürger für einen Einsatz zur Verfügung. „Wir waren von dem großen Zuspruch überwältigt und danken für diese Hilfsbereitschaft.“ Durch das Engagement konnte am Wahltag eine reibungslose Auszählung sichergestellt werden. In einer Großaktion wurden am vergangenen Freitag alle rund 13 000 Briefwahlunterlagen im Rathaus für die Stichwahl des Landrats am 29. März verpackt und im Briefwahlzentrum Kolbermoor eingeliefert. Die Post wies aufgrund von Personalknappheit auf eine verzögerte Zustellung hin. Dennoch sollten diese rechtzeitig die Wahlberechtigten erreichen. Die ausgefüllten Wahlbriefunterlagen können per Post zurückgesendet oder direkt im Briefkasten am Rathaus, Rathausplatz 4, eingeworfen werden. Eine persönliche Abgabe im Rathaus ist nicht möglich. Bis Sonntag, 29. März, 18 Uhr, ist eine regelmäßige Leerung des Rathausbriefkastens gewährleistet.

Kommentare