Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Feststimmung in Dirndl und Lederhose

Pongauer Tanzlmusi bringt Schwung ins Litzldorfer Dorfgemeinschaftshaus

Stimmung, Spaß und Tanzvergnügen zur Pongauer Tanzlmusi standen im Mittelpunkt des ersten öffentlichen Bier- und Weinfestes der Trachtenkapelle Litzldorf.
+
Stimmung, Spaß und Tanzvergnügen zur Pongauer Tanzlmusi standen im Mittelpunkt des ersten öffentlichen Bier- und Weinfestes der Trachtenkapelle Litzldorf.
  • VonPeter Strim
    schließen

Die Trachtenkapelle Litzldorf durfte endlich wieder ein Fest mit Stimmung und Gaudi erleben. Sie hatten zu einem Bier- und Weinfest ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen und sich die Pongauer Tanzlmusi als besonderes Schmankerl in Sachen Stimmungsmacher ausgesucht.

Litzldorf – Sieben Musiker waren bereits 2020 für ein Bier- und Weinfest vorgesehen, was aber pandemiebedingt ausfiel. Dafür wurde die diesjährige Veranstaltung bei edlen Tropfen in Weiß und Rosé aus Franken, verbunden mit Gaudi, Spaß und Tanz, ein Erfolg für den Veranstalter, die Musikgruppe und für die Besucher. Vor allem die jungen Damen waren sichtlich stolz nach gut drei Jahren endlich wieder das Dirndlgwand tragen und ohne störender Maske einem Burschen zulächeln zu dürfen.

Ebenso bereitete es vielen ein Vergnügen endlich wieder den Tanzpartner bei flotten Drehern oder boarischen, schmissigen „Landlern“ und sanften Walzern in nächster Nähe zu wissen. Ein heranschleichendes Gewitter mit plötzlichem Starkregen über dem Dorf unterm Sulzberg sorgte für einen Wechsel ins Innere mit verkleinerter Tanzfläche, aber reichlich Stimmung.

BS

Kommentare