Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STERNTALER FILZE BRAUCHT VERJÜNGUNGSKUR

Parksituation und Reparaturbedarf am Moorerlebnispfad im Bad Feilnbacher Tourismusausschuss

Die vorhandenen Parkplätze am Eingang zum Moorerlebnis Sterntaler Filze reichen nicht aus.
+
Die vorhandenen Parkplätze am Eingang zum Moorerlebnis Sterntaler Filze reichen nicht aus.
  • VonPeter Strim
    schließen

Die Sterntaler Filze ist beliebt. Es gibt barrierefreie Bohlenwege, Wurzelkletterhügel, Balancierbäume, Sitzgruppen, Picknick-Stationen und Kreativplätze für Jung und Alt. Nun aber sind die Wege und Anlagen in die Jahre gekommen.

Bad Feilnbach – Witterung und Abnutzung haben ihre Spuren hinterlassen – Ausbesserungsmaßnahmen sind dringend erforderlich. Jetzt befasste sich der Wirtschafts-, Kur- und Tourismusausschuss (WKTA) damit.

Bohlenwege und Bänke defekt

Cornelia Weber, Leiterin Kur und Tourismus, informierte über die aktuelle Situation im Moorerlebnis Sterntaler Filze. Ausgebessert und ausgetauscht werden müssen Bohlen und Bänke. Wie Bürgermeister Anton Wallner anmerkte, übernimmt Gerhard van Eyken aus Großholzhausen, ein ehemaliger Naturschutzwächter der Unteren Naturschutzbehörde, dringend erforderlich Reparaturen in Kooperation mit der Gemeinde Bad Feilnbach.

Unterstützung könne die Gemeinde über ihren Bauhof anbieten. Zudem sei die Gemeinde mit dem Deutschen Orden im Gespräch, um abzuklären, ob Arbeiten auch im Bereich der Arbeitstherapie für Patienten möglich seien. Komplett erneuert werden müssen zwei Brücken, die aus Gründen der Sicherheit gesperrt sind und keinesfalls betreten werden dürfen. Ernste Sorgen bereite zunehmender Vandalismus etwa an der Vogelbeobachtungsstation sowie in und an Informationstafeln im Areal der „Sterntaler Filz“, so die Tourismuschefin.

Das größte Problem aber ist der Mangel an Parkplätzen. Wie Wallner betonte, seien geeignete Lösungen schwer zu finden. Für Besucher mit einer Gehbehinderungen gebe es Stellflächen direkt am Eingang zur Sterntaler Filze. Für alle anderen gebe es wenige Stellflächen – einige hundert Meter vom Areal entfernt.

Ausbesserungsbedarf haben der Bohlenweg und Brücken in der Sterntaler Filze.

Darüber hinaus verlagere sich das Parken meist in die Wiesen entlang der Feldwege. Einige Landwirte hätten zum Schutz ihrer Wiesen die Bereiche bereits mit Zaundrähten oder Flatterleinen versperrt. Martin Huber (CSU) fragte nach, ob man die Straßen sperren könne. Wallner erklärte, dass das „schwierig umsetzbar“ sei. In Absprache mit den Landwirten sei aber eine Abtrassierung denkbar.

Das könnte Sie auch interessieren: Hat der Bad Feilnbacher Gemeinderat geheime Beschlüsse zum 5G-Ausbau gefasst?

Petra Eirainer (Grüne) bezeichnete Flatterleinen als „nicht allzu attraktiv“. Nach Ansicht von Josef Riedl (ÜW) solle das Gebiet künftig nur noch für Radfahrer zugänglich sein. Für eine Sperrung der Zufahrtsstraßen zur Sterntaler Filze für Pkw plädierte Martin Kolb junior (CSU) und verwies auf einen möglichen Kollaps der Verkehrssituation, wenn landwirtschaftliche Betriebsfahrten auch und erst recht an Wochenenden hinzukämen.

Mehr zum Thema

Kommentare