Ostern wird daheim vielfältig gefeiert

„Ostern fällt nicht aus, sondern wir feiern daheim alleine und in den Familien“.

In der Karwoche und während der Osterfeiertage schmücken die Menschen ihr Zuhause festlich und kommen viel in den Kirchen zusammen. Dieses Jahr ist das nicht möglich, aber im Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus liegt für Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag jeweils ein Gottesdienstvorschlag in den Kirchen auf oder wird über den Newsletter versandt. Für das individuelle Ostern daheim gibt es auch Fernsehgottesdienste und Livestreams, bei denen man mitbeten kann. Die Kirchen der Pfarrgemeinde werden geschmückt und sind zum stillen Gebet offen. Die Glocken läuten am Gründonnerstag um 19.30 Uhr und schweigen bis zum Morgen am Ostersonntag. Spaziergänger können an den Kreuzwegstationen, mit Abstand voneinander, die Leidensgeschichte Jesu nachvollziehen. Am Karfreitag ist in und vor den Kirchen das Kreuz zu sehen und erinnert an den Tod Jesu. Das Osterfrühstück mit Brot, Fleisch und Eiern gehört zum Ostersonntag dazu. Jeder ist aufgefordert, dieses Jahr die Speisenweihe daheim selbst zu machen. Segensgebete dazu gibt es in der Kirche, bei Metzgern und Bäckern oder online. Die Seelsorger und Seelsorgerinnen und das Leitungsteam sind ansprechbar und wünschen frohe und gesegnete Ostern daheim.

Kommentare