An Ostern: Harthauser Schmuckstück geöffnet

Die Kapelle in der Ortschaft Harthausen. Hieble

Harthausen – Ein wahres Schmuckstück, eine Kapelle, befindet sich mitten in der Ortschaft Harthausen, dem östlichen Ortsteil der Stadt Bad Aibling.

Dabei ist vielen Einheimischen der Umgebung diese Kapelle gar nicht bekannt. Sie liegt am Fußweg zur malerischen Birkenallee.

Von den Bürgerneinst erbaut

Der Blick in die Historie zeigt: Erbaut wurde sie vor fast 100 Jahren, im Jahr 1923, von den Bürgern der Ortschaften Harthausen, Zell und Lohholz zum Gedenken und zu Ehren der Kriegsteilnehmer und gefallenen Kameraden der beiden Weltkriege.

Heuer jedoch können dort der Feldgottesdienst und auch das damit verbundene beliebte Harthauser Dorffest, das traditionell immer am ersten Sonntag im Monat Mai stattfindet, wegen der Corona-Krise nicht stattfinden.

Noch keine Aussagezu Terminverlegung

Ob es möglich ist, stattdessen einen späteren Termin für beides festzulegen, kann man derzeit nicht sagen.

Allerdings ist die schmucke Kapelle über das lange Osterwochenende – von Karfreitag, 10. April, bis einschließlich Ostermontag, 13. April, immer tagsüber für die Bürger geöffnet. Wer das Kleinod in dem Bad Aiblinger Ortsteil kennt, weiß: Es ist ein stiller Ort um innezuhalten zu einem Gebet, zum Nachdenken und zum Kraft schöpfen – nicht nur in diesen gerade sehr schweren Zeiten.

Kommentare