+++ Eilmeldung +++

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Weltmeister von 1986 verstorben

Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Diego Armando Maradona ist tot. Der Argentinier ist im Alter von 60 Jahren verstorben. Das …
Diego Maradona ist tot - Verband bestätigt: Fußball-Ikone mit 60 Jahren verstorben

Nostalgiefahrt nach Venedig zum Jubiläum

Zur eisernen Hochzeiterhielten Alfred und Siglinde Prokoph auch Besuch von Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter. Baumann
+
Zur eisernen Hochzeiterhielten Alfred und Siglinde Prokoph auch Besuch von Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter. Baumann

Bruckmühl. – Vor 65 Jahren – im Jahr 1953 – heirateten in der Bundesrepublik Deutschland 620 121 Paare.

Eines davon waren Alfred und Siglinde Prokoph, die jetzt in ihrem Haus in Hinrichssegen bei guter Gesundheit ihr eisernes Ehejubiläum feierten. Ihre Hochzeitsreise führte sie damals nach Venedig. Diese wiederholten sie anlässlich der Diamantenhochzeit vor fünf Jahren und auch jetzt ist die Lagunenstadt wieder das Ziel ihrer Nostalgiereise.

Alfred Prokoph ist in Heinerstorf im Sudetenland geboren und in Reichenberg in Nordböhmen aufgewachsen. Nach dem Besuch der Wirtschaftsschule wurde er mit 16 Jahren Luftwaffenhelfer und danach zum Arbeitsdienst eingezogen. Das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebte er als Soldat bei den Gebirgsjägern. 1946 kam er aus amerikanischer Gefangenschaft zurück und zog mit der nach den Kriegswirren wieder vereinten Familie nach Fischbach am Inn. Ab 1947 war er 40 Jahre lang bei der Firma Beilhack in Rosenheim beschäftigt, zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung.

Seine Frau Siglinde erblickte in Pladen, ebenfalls im Sudentenland, das Licht der Welt und besuchte dort die Wirtschaftsschule. Nach dem damals obligatorischen Pflichtjahr in Karlsbad wurde sie 1945 zusammen mit ihrer Familie nach Oberwiesental in Sachsen vertrieben und kam später über Thüringen ebenfalls nach Fischbach am Inn. Sie arbeitete von 1948 bis 1954 als kaufmännische Angestellte bei der Sportbekleidungsfirma Braun in Oberaudorf.

Kennengelernt hat sich das „Eiserne Paar“ 1947 beim Tanzen im Gasthof Ressmann in Fischbach. Aus ihrer Ehe gingen zwei Kinder und sechs Enkelkinder hervor. Das junge Paar zog 1954 nach Rosenheim und siedelte dann 1986 in das von ihm erbaute Haus in Hinrichssegen um.

Das reiselustige Duo hat den Globus unter anderem schon zwischen Australien, Hawaii, Südafrika und dem Nordkap durchquert. Früher schwammen und radelten die beiden außerdem gerne. Noch heute macht ihnen der Garten viel Freude, in dem sich Siglinde Prokoph insbesondere mit Hingabe der Rosenpflege widmet und 81 Rosenstöcke „betreut“. Außerdem gehen die Prokophs täglich spazieren. Als Abonnenten des „Mangfall-Boten“ informieren sie sich zudem ausgiebig über das regionale und globale Geschehen. Besonders wichtig ist ihnen aber vor allem ihre Familie.

Bruckmühls Bürgermeister Richard Richter gratulierte dem Jubelpaar im Namen der Marktgemeinde mit Blumen, einem Gesundheitskorb sowie dem Bruckmühl-Buch und wünschte Glück und Gesundheit. Ein Glückwunschschreiben und Blumen erhielt das Paar auch aus dem Landratsamt. Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder gratulierte mit einem Schreiben und einem Porzellangeschenk. Schriftliche Glückwünsche trafen ferner von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein. bjn

Kommentare