Noch gilt die alte Geschäftsordnung

Tuntenhausen – Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderates von Tuntenhausen wurde zu nächtlicher Stunde abgebrochen, ohne dass die neue Geschäftsordnung erlassen worden wäre.

„Da es in unserem Gremium acht Gruppierungen, aber keine Fraktionssprecher gibt, konnten wir das Dokument nicht vorberaten“, erklärt Bürgermeister Georg Weigl. Dadurch wurde jeder Paragraf in der konstituierenden Sitzung diskutiert. In der nächsten Sitzung am 28. Mai geht es weiter. Bis dahin arbeitet der neue Gemeinderat auf Grundlage der alten Geschäftsordnung.

Kommentare