Natürliche Weihnachtsdekoration: Tanne vor Bad Feilnbacher Rathaus wird zum Christbaum

Die Tanne vor dem Rathaus soll mit einer Lichterkette zum natürlichen Christbaum werden.
+
Die Tanne vor dem Rathaus soll mit einer Lichterkette zum natürlichen Christbaum werden.

Einen hell erleuchteten Christbaum vor dem Bad Feilnbacher Rathaus beantragte Gemeinderätin Sieglinde Angermaier (Grüne) in der jüngsten Ratssitzung. Dafür solle aber nicht wie bisher ein Baum eigens aufgestellt, sondern die bereits bestehende Tanne am Rathausplatz mit Lichterketten erleuchtet werden.

Bad Feilnbach – Sie berichtete von einer Gemeinde in ihrer Heimat: Dort sei der beleuchtete Christbaum ein Anziehungs- und Treffpunkt für die gesamte Bevölkerung.

Über diesen Vorschlag wurde im Gemeinderat eingehend diskutiert. Bereits im Vorfeld wurde von der Gemeindeverwaltung das Angebot einer Elektrofachfirma eingeholt. Demnach würden neue Lichterketten inklusive Montage mit rund 2600 Euro zu Buche schlagen.

Darin sei nach Angaben von Geschäftsleiter Andreas Lukas das Abmontieren noch nicht enthalten „Für den Auf- und Abbau wird jeweils ein Hubsteiger benötigt“, so Lukas. Die Montage solle ebenfalls durch eine Fachfirma erfolgen, die die Installation auch technisch abnehmen könne.

Marinus Moser (ÜW) sprach sich dafür aus, dass die Lichterkette in Kerzenform gehalten werde, es solle keine „blinkende Christmas-Beleuchtung“ werden, so Moser. Nachdem verschiedene weitere Möglichkeiten diskutiert wurden, beauftragte der Gemeinderat Marinus Moser, sich um die Beleuchtung zu kümmern.

Es sollen neue Lichterketten beschafft werden, die von Freiwilligen im Auftrag der Gemeinde angebracht werden sollen. Die technische Abnahme solle durch eine Fachfirma erfolgen.

Kommentare