Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Da freuen sich Bienen und Schmetterlinge

Blühhecke an Parkplatz vor Mittenkirchener Kirche gepflanzt

-
+
Die neue Hecke wird an der östlichen Zufahrt zur Kirche St. Nikolaus gepflanzt.
  • VonJohann Baumann
    schließen

Vor der Kirche St. Nikolaus entlang der Leonhardistraße im Bruckmühler Ortsteil Mittenkirchen hat die Marktgemeinde im vergangenen Jahr einen Parkplatz und eine Zufahrt erstellt.

Mittenkirchen - Jetzt wurde der östliche Rand der Zufahrt mit einer rund 30 Meter langen Hecke versehen, für die 17 Blühsträucher eingepflanzt wurden.

„Unter ihnen sind Forsythien, Schneeball, Hibiscus und Feuerdorn – da freuen sich die Bienen und Schmetterlinge“ erläutert Gartenfachmann Anton Eisenreich, als er mit Andreas Reichhart gerade Hainbuchen als Sichtschutz für den Grüngut-Container pflanzt.

Auf rund 30 Metern wurden 17 Blühsträucher gepflanzt.

Zwischen dem Leichenhaus und der Urnenwand entstand eine weitere, rund acht Meter lange Eiben-Hecke (Mitte). „Für die Heckenpflanzen hat die Kirchenverwaltung insgesamt mehr als 1.000 Euro aufgewendet, das Einpflanzen übernahm in Eigenleistung die Dorfgemeinschaft“, berichtet Xaver Engl , als er Benedikt Meixner beim Pflanzen von Blühsträuchern über die Schulter schaut.

Der Kirchenpfleger hob dazu hervor, dass dieses Projekt noch von der damaligen Verwaltungsleiterin des Pfarrverbandes, Silvia Donderer, unterstützt wurde. Jetzt fehlt nur noch der Schotterrasen für den Parkplatz, der in nächster Zeit eingebracht werden soll.

Kommentare